1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Stabsstelle Obere Flurbereinigungsbehörde

Ländlicher Weg

Ländlicher Weg

Der Stabsstelle Obere Flurbereinigungsbehörde sowie den Referaten Ländliche Entwicklung, Bodenordnung sind im Wesentlichen die im Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) beschriebenen Aufgaben der Oberen Flurbereinigungsbehörde und der Flurbereinigungsbehörde übertragen.

Die wesentlichen Ziele sind:

  • die Verbesserung der Produktions- und Arbeitsbedingungen der Bauern durch Zusammenlegung und zweckmäßigere Gestaltung der Grundstücke sowie Ermöglichung einer neuzeitlichen Bewirtschaftung
  • die Sicherung eines geregelten Wasserabflusses sowie
  • die Sicherung und Erhaltung des gewachsenen Landschaftsbildes und Verbesserung der ökologischen Gesamtverhältnisse im jeweiligen Gebiet

Aufgaben

Erschließung der Feldflur

Erschließung der Feldflur

Gewässergestaltung

Gewässergestaltung

Zahlreiche Entwicklungsmaßnahmen im ländlichen Raum (Verbesserung der Agrar- und Infrastruktur, Erosions-, Hochwasser-, Natur- und Landschaftsschutz) können nur umgesetzt werden, wenn damit eine Neuordnung des Grund und Bodens verbunden ist.

In Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz oder nach dem Landwirtschaftsanpassungsgesetz (LwAnpG) können großflächig Grundstücke gemeinsam mit den Eigentümern und ohne Enteignung neu geordnet werden.

Diese Verfahren werden überwiegend eingesetzt, um:

  • Landnutzungskonflikte zu lösen (bei konkurrierenden Ansprüchen an die Nutzung einer Fläche: z.B. Landwirtschaft, Naturschutz, Gewerbe)
  • Maßnahmen zur Wasserrückhaltung (Erosions- und Hochwasserschutz) durchzuführen
  • die Fluren durch geeignete Maßnahmen zu erschließen
  • getrenntes Gebäude- und Bodeneigentum zusammenzuführen (Schaffung BGB-konformer Rechtsverhältnisse)
  • den Katasternachweis mit der Örtlichkeit in Übereinstimmung zu bringen
  • bei Großbauvorhaben Flächen ohne Enteignung der Eigentümer bereit zu stellen
  • landeskulturelle Nachteile zu beseitigen (z.B. durch Zerschneidung von Flächen durch Straßentrassierung oder durch zersplitterten Grundbesitz)

und damit Entwicklungen und Investitionen im Ländlichen Raum zu fördern.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Leiter Stabsstelle Obere Flurbereinigungsbehörde

Hausanschrift:
01796 Pirna, Krietzschwitzer Straße 1 (Haus 7)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-3602
Fax: 03501 515-3609
E-Mail: E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr