1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

2012

Landesausscheid 2012 - Unser Dorf hat Zukunft

foto-sadisdorf

Sadisdorf

foto-cunnersdorf

Cunnersdorf

Das Ergebnis des 8. Sächsischen Landeswettbewerbs - Unser Dorf hat Zukunft wurde am 18.07.2012 in Kirchbach (Landkreis Mittelsachsen, Landessieger 2009 und Bundessieger 2010) verkündet:

Sieger im Landeswettbewerb ist Rammenau (Landkreis Bautzen), das den Freistaat Sachsen 2013 im Bundeswettbewerb vertreten wird. Auf den Plätzen folgen Sausedlitz (Landkreis Nordsachsen) und Jauernick-Buschbach (Landkreis Görlitz).

Sonderpreise gingen nach Lastau (Landkreis Leipzig), Schellenberg (Landkreis Mittelsachsen) und Cunnersdorf (Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge).

Insgesamt haben 13 Dörfer am landesweiten Wettbewerb teilgenommen und eine Teilnahmeprämie von 1.000 Euro erhalten.

Aus unserem Landkreis beteiligten sich Sadisdorf (Gemeinde Schmiedeberg) und Cunnersdorf (Stadt Hohnstein) am Landeswettbewerb, da die Dörfer im Kreiswettbewerb 2011 den ersten und zweiten Platz belegten.

Sadisdorf und Cunnersdorf hatten es im Landesausscheid zwar nicht unter die ersten drei Plätze geschafft, dafür gab es aber für Cunnersdorf einen Sonderpreis für die Grüngestaltung in Verbindung mit nachhaltiger Landnutzung. Das ist eine hohe Anerkennung für den Hohnsteiner Ortsteil. Für den Sonderpreis gab es zu der Teilnahmeprämie noch einmal 500 Euro extra. Über die Verwendung des Preisgeldes von 1.500 Euro entscheiden die Cunnersdorfer bzw. der Ortschaftsrat natürlich selbst.

Die Sadisdorfer und Cunnersdorfer Bürger haben mit Engagement und Begeisterung an den Wettbewerben teilgenommen, die Ortsrundgänge organisiert und den Bewertungskommissionen ihren Ortsteil gezeigt. Viel Zeit und Arbeit steckt in den Vorbereitungen und Durchführungen und dafür gebührt den Sadisdorfern und Cunnersdorfern großer Dank.

Cunnersdorf und Sadisdorf sind fit für den Landesausscheid im Dorfwettbewerb

Beide Dörfer stellten sich am 19. Juli 2012 der Jury

foto-dorfwettbewerb

Insgesamt sind es 13 sächsische Dörfer, aus denen es gilt den Landessieger im Dorfwettbewerb 2012 zu ermitteln. Aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge haben sich Cunnersdorf bei Hohnstein und Sadisdorf für den Landesausscheid qualifiziert. Die eigens für die Bewertung der Orte gebildete Landeskommission, bestehend aus Experten u. a. in den Bereichen Architektur, Denkmalschutz, Landschaftsökologie, Tourismus sowie Soziales, macht sich in dieser und nächster Woche ein Bild, um zu einer Entscheidung zu gelangen.

Beide Dörfer haben sich viel Mühe gemacht und zeigten sich von ihrer besten Seite. Mit großem Engagement hatten sie für die Besichtigung an verschiedenen Anlaufpunkten innerhalb ihrer Ortschaft Präsentationen und Aktionen vorbereitet. Ob die Cunnersdorfer Jugendfeuerwehr mit ihren Aktivitäten, eine Dorfundfahrt mit dem Traktoranhänger, vorbei am Vogelhotel und restaurierter Wegesäule oder die musikalische Darbietung der Zweitklässler in der Grundschule - die Jury war beeindruckt vom Zusammenhalt und den Ideen der Einwohner Cunnersdorfs.

Aber auch die Sadisdorfer hatten dafür gesorgt, dass es die Mitglieder der Kommission nicht zu einfach mit der Entscheidung haben. Im Mittelpunkt steht auch im Ortsteil Sadisdorf der Gemeinde Schmiedeberg das aktive Dorfgemeinschaftsleben. Die "Wendeschleife" an der Bergarbeitersiedlung hat sich zu einem beliebten Treffpunkt mit einem wunderbaren Ausblick entwickelt. Die Kinderbetreuung hat ebenso einen besonderen Stellenwert und ist beispielhaft für eine individuelle Versorgung der Jüngsten des Ortes. Eine Tagesmutti kümmert sich um ihre fünf Schützlinge, die sich im Bauwagen handwerklich betätigen können, die Tiere im Ort besuchen und vieles mehr. Tradition wird ebenfalls groß geschrieben im Ort. Diesbezüglich konnte sich die Jury mit dem Genuss der extra frisch hergestellten Backwaren im Lehmkugelbackofen überzeugen.

Cunnersdorf und Sadisdorf waren die ersten der Dörfer, die durch die Bewertungskommission unter die Lupe genommen wurden und haben mit ihren Präsentationen die Messlatte sehr hoch gelegt. Verkündet wird die Entscheidung über den sächsischen Sieger am 18. Juli 2012 in der Abschlussveranstaltung. Bis dahin bleibt es spannend.

Drücken wir "unseren" Dörfern die Daumen!

Bildergalerie zu Cunnersdorf

  • Cunnersdorf
  • Cunnersdorf
  • Cunnersdorf
  • Cunnersdorf
  • Cunnersdorf

Bildergalerie zu Sadisdorf

  • Sadisdorf
  • Sadisdorf
  • Sadisdorf
  • Sadisdorf
  • Sadisdorf

Wird Sadisdorf oder Cunnersdorf Landessieger im Dorfwettbewerb?

logo-dorfwettbewerb

Der 19. Juni 2012 ist ein wichtiger Tag für Sadisdorf in der Gemeinde Schmiedeberg und für Cunnersdorf, Ortsteil von Hohnstein. Denn an diesem Dienstag wird eine elfköpfige Kommission mit Vertretern aus dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und dem Sächsischen Umweltministerium beide Orte nochmals auf Herz und Nieren prüfen, ob sie des Siegertitels im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" würdig sind. Immerhin gehören die beiden Orte zu den Finalisten, die es bis in die Endphase des Wettbewerbs geschafft haben. Der Sieger muss sich nun gegen sachsenweit 12 Konkurrenten durchsetzen.

Bewertet werden:

  • Leitbild und Entwicklungskonzepte
  • Wirtschaftliche Entwicklung und Initiativen
  • Soziale und kulturelle Aktivitäten
  • Baugestaltung und -entwicklung
  • Grüngestaltung und Siedlungsökologie
  • Das Dorf in der Landschaft

Der Ort mit der besten Bewertung wird im Rahmen einer Auszeichnungs- und Abschlussveranstaltung am 18. Juli 2012 beim vorherigen Landessieger Kirchbach (bei Oederan) ausgezeichnet. Neben dem Erstplatzierten werden auch die Zweit- und Drittplatzierten gewürdigt. Auch die nichtplatzierten Dörfer erhalten eine finanzielle Anerkennung.

Die Rundgänge sind finden am Dienstag, dem 19. Juni 2012, zu folgenden Zeiten statt:

  • 09:30 bis 12:00 Uhr in Cunnersdorf (Treffpunkt: Feuerwehrgerätehaus, Bockmühlenstraße 45) und
  • 13:45 bis 16:15 Uhr in Sadisdorf (Treffpunkt: Parkplatz am Landmarkt, Frauensteinerstraße 14 b)

Interessenten sind herzlich eingeladen mitzugehen. Bitte informieren Sie vorab Frau Weidlich über Ihre Teilnahme.

Kontakt:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Kerstin Weidlich
Abteilung Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung
Schloßhof 2/4
01796 Pirna
Tel.: 03501 515-1520
Fax: 03501 515-81520
E-Mail: kerstin.weidlich@landratsamt-pirna.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Kerstin Weidlich - Sachbearbeiterin Berufsausbildung "Grüne Berufe"

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-3234
Fax: 03501 515-8-3234
E-Mail: E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Wir stehen Ihnen selbstverständlich auch außerhalb der allgemeinen Sprechzeiten als Ansprechpartner zur Verfügung!