1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
02.08.2017 | 077/2017

Weißeritzgymnasium in Freital wird für 5,7 Millionen Euro saniert

Der Sächsische Staatsminister des Inneren Markus Ulbig übergibt im Beisein der Schuldirektorin Jeanette Ittermann an Landrat Michael Geisler den Fördermittelbescheid (v.l.n.r.)

Der Sächsische Staatsminister des Inneren Markus Ulbig übergibt im Beisein der Schuldirektorin Jeanette Ittermann an Landrat Michael Geisler den Fördermittelbescheid (v.l.n.r.)

Letzter Bauabschnitt Krönertstraße kann beginnen – bisher 12,2 Millionen Euro investiert

Am 2. August 2017 übergab der Sächsische Staatsminister des Inneren Markus Ulbig an Landrat Michael Geisler einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 3,6 Millionen Euro aus dem Programm „Brücken für die Zukunft“. Damit können jetzt die Umbau- und Sanierungsarbeiten am Weißeritzgymnasium auf der Krönertstraße in Freital beginnen.

Die Gesamtkosten für die Maßnahmen betragen rund 5,7 Millionen Euro. Fördermittel für die energetische Sanierung in Höhe von 450,0 Tausend Euro kommen aus dem Investitionspaket des Bundes sowie für die komplexe Sanierung in Höhe von 3,6 Millionen Euro aus dem Investitionspaket des Landes Sachsen.

In seiner Sitzung am 31.01.2017 beschloss der Kreistag diese umfangreiche Investition. „Trotz knapper Landkreiskasse finanziert der Kreis mit rund 1,6 Millionen Euro Eigenmittel diese wichtige Baumaßnahme.“, so Landrat Michael Geisler, „Mit der jetzt in Angriff genommen Sanierung des Schulgebäudes in der Krönertstraße wird der letzte große Bauabschnitt am Gymnasium beendet. Ich bedanke mich vor allem bei den Lehrern und den Schülern für die Unterstützung und das Verständnis insbesondere für die mit den Baumaßnahmen verbundenen Einschränkungen im Schulbetrieb.“

Schritt für Schritt erfolgten in den letzten Jahren die Sanierung und der Ausbau des Weißeritzgymnasiums in Freital durch das Landratsamt als Schulträger. In den Standort wurden seit 2006 mit Fördermitteln insgesamt ca. 12,2 Millionen Euro investiert, davon steuerte der Landkreis als Schulträger 4,2 Millionen Euro an Eigenmitteln bei. So wurden die Gebäude Pestalozzistraße und Johannisstraße saniert und eine Turnhalle errichtet.

Informationen zur Baumaßnahme

Was wird gebaut?

Das Gebäude Krönertstraße ist der zentrale Mittelpunkt des Schulkomplexes. Im Gebäude befinden sich u.a. die Schulleitung, die Speisenversorgung und die Aula.

Schwerpunkte der Sanierung des Gebäudes Krönertstraße 25 sind:

  • energetische Sanierung von Gebäudeteilen, die den Denkmalschutz nicht berühren,
  • Umsetzung des Brandschutzkonzepts, insbesondere Sicherung der erforderlichen Rettungswege,
  • komplexe Sanierung des Schulgebäudes unter Beachtung aller bautechnischen und schulischen Anforderungen, insbesondere Sanierung der WC-Anlagen, Schallschutzverbesserung in den Klassenräumen und Trockenlegung des Gebäudes zur weiteren Nutzung des Kellergeschosses als Speiseraum und
  • barrierefreier Ausbau des Schulgebäudes.

Durch die umfassend geplante Sanierung geben auch die Maler- und Bodenbelagsarbeiten und die teilweise neue Ausstattung dem Gebäude wieder ein frisches Aussehen. Ein Farbkonzept hierzu ist geplant.

 

Was sind die nächsten Arbeitsschritte?

Derzeit wird die Planung fortgeführt, speziell die Erstellung der Ausführungs- und der Ausschreibungsunterlagen.

Für die Bauphase wird das Schulgebäude komplett freigelenkt. Gemeinsam mit der Schulverwaltung wurde eine Interimslösung für die Absicherung des Schulbetriebes erarbeitet. So werden Teile des Unterrichtes im Schulgebäude an der Pestalozzistraße durchgeführt - hier findet auch die Schulleitung ihren Platz - und Teile des Unterrichtes in einem noch zu errichtenden Container mit Klassenzimmer, Fachkabinetten und Speiseraum auf dem Schulgelände an der Pestalozzistraße. Die Planung für die Interimslösung ist fast abgeschlossen, der Bauantrag hierfür wird vorbereitet.

Für die Sanierung der Krönertstraße 25 liegt eine Baugenehmigung bereits vor.

 

Wann ist voraussichtlich Baubeginn und wann Bauende?

Im Februar 2018 wird die Freilenkung der Krönertstraße vollzogen. Die Wiederinbetriebnahme des Schulgebäudes ist für Ende April 2019 geplant.

 

Was bedeutet die Baumaßnahme für den Schulbetrieb?

Auf Grund der Freilenkung des gesamten Schulgebäudes können die Sanierungsarbeiten schnell und effizient durchgeführt werden. Störungen, wie Staub- und Lärmbelästigungen, sind auf ein Minimum begrenzt. Die Baustelleneinrichtung wird den Schulbetrieb wenig beeinträchtigen. Die geschaffenen Interimsflächen für den Schulbetrieb liegen nicht im Bereich der Baustelle.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

06.12.2017

Umbau der Bob- und Rodelbahn in Altenberg ist durch Landkreis nicht finanzierbar – Landrat fordert von Bund und Land 100-%-Finanzierung  Umbau der Bob- und Rodelbahn in Altenberg ist durch Landkreis nicht finanzierbar – Landrat fordert von Bund und Land 100-%-Finanzierung

30.11.2017

Regionalplanentwurf in Pirna öffentlich vorgestellt  Regionalplanentwurf in Pirna öffentlich vorgestellt

28.11.2017

Straßenbau zwischen Krippen und Kleinhennersdorf dauert an  Straßenbau zwischen Krippen und Kleinhennersdorf dauert an

Aktuelle Informationen/News

06.12.2017

WICHTIGER TERMIN FÜR IHRE ZUKUNFT: 02.02.2018  WICHTIGER TERMIN FÜR IHRE ZUKUNFT: 02.02.2018

06.12.2017

Nikolausfreuden in Pirnaer Kita – Gewinn vom Tag der Ausbildung 2017 übergeben  Nikolausfreuden in Pirnaer Kita – Gewinn vom Tag der Ausbildung 2017 übergeben

04.12.2017

„13. Potschappler Advent“ – Märchen aus einer Welt - 09./10.12.2017  „13. Potschappler Advent“ – Märchen aus einer Welt - 09./10.12.2017

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal