1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
01.12.2016 | 325/2016

Engagement für Inklusion - Bundesweite Aktionswoche rückt Menschen mit Handicap in den Fokus.

bundesagentur-arbeit
Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Pirna

Am 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Der von den Vereinten Nationen ausgerufene Aktionstag soll das Bewusstsein der Öffentlichkeit dafür wachhalten, welchen Herausforderungen sich Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft immer noch stellen müssen. Zugleich soll er den Einsatz für die Würde, die Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen fördern.

Die Bundesagentur für Arbeit signalisiert mit einer bundesweiten Aktionswoche ihren Einsatz für Inklusion.

Menschen mit Behinderung und Rehabilitanden erhalten in der Agentur für Arbeit Pirna und dem Jobcenter Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ganzjährig ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Fachspezialisten aus Berufsberatung, Arbeitsvermittlung und Arbeitgeber-Service kümmern sich um diese Zielgruppe mit besonderem Beratungs- und Unterstützungsbedarf. Im Rahmen der Aktionswoche rücken sie zusätzlich einmal im Jahr gezielt in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und damit auch ihr Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben.

"Viele unserer Unternehmen engagieren sich beispielhaft für Menschen mit Behinderung. Sie bieten eingerichtete Arbeitsplätze an und stellen passende Ausbildungsplätze zur Verfügung. Dabei ist es insbesondere für die kleineren Betriebe eine besondere Herausforderung. Gleichwohl hatten wir im zurückliegenden Jahr im Landkreis über 400 arbeitslose Menschen mit Handicap, die eine berufliche Herausforderung suchen und es blieben mehr als 600 Pflichtarbeitsplätze für schwerbehinderte oder gleichgestellte Menschen unbesetzt, für die eine Ausgleichsabgabe fällig wurde", erklärt Gerlinde Hildebrand, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Pirna.

Der Arbeitgeber-Service bietet persönliche Beratungen für Arbeitgeber an, die sich über Ausgleichsabgabe, Gleichstellung, Mehrfachanrechnung oder Unterstützungsmöglichkeiten informieren möchten. Interessierte Arbeitgeber können sich jederzeit telefonisch unter der Service-Rufnummer 0800 4 5555 oder per E-Mail: pirna.arbeitgeber@arbeitsagentur.de an den Arbeitgeber-Service zur Vereinbarung eines Gesprächstermins wenden.

Fördermöglichkeiten bei der Einstellung von Arbeitnehmern mit Behinderungen:

  • Ausbildungszuschüsse für die Berufsausbildung (bis zu 80 Prozent der Vergütung des letzten Ausbildungsjahres)
  • Probebeschäftigung (volle Kostenerstattung für bis zu 3 Monate)
  • Eingliederungszuschüsse (bis zu 70 Prozent des berücksichtigungsfähigen Arbeitsentgeltes für einen längeren Zeitraum)
  • Kostenerstattung für angepasste Arbeitsplatzgestaltung

Arbeitslosigkeit

Im November 2016 waren im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 411 Menschen mit Behinderung arbeitslos gemeldet. Fast 77 Prozent verfügen über eine abgeschlossene betriebliche oder akademische Ausbildung. Die gute Arbeitsmarktentwicklung hat auch hier für positive Effekte gesorgt. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 4,9 Prozent weniger Arbeitslose mit einer Behinderung. Jedoch entwickelte sich die Arbeitslosigkeit weniger günstig, wie bei der Gesamtheit der Arbeitslosen. Hier ging die Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich um 12,3 Prozent zurück.

Beschäftigung

Im Jahr 2014 waren im Landkreis durchschnittlich 1.638 Menschen mit Behinderung beschäftigt. Jeder Dritte arbeitet in der öffentlichen Verwaltung und Sozialversicherung. Knapp ein Viertel arbeitet im Verarbeitenden Gewerbe und rund 20 Prozent im Gesundheits- und Sozialwesen. Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist damit überdurchschnittlich und stärker als im Jahr zuvor gestiegen (plus 3,3 Prozent).

Beschäftigungspflicht

Arbeitgeber mit monatlich mindestens 20 Arbeitsplätzen im Jahresdurchschnitt sind gesetzlich verpflichtet, mindestens 5 Prozent Ihrer Arbeitsplätze durch Menschen mit Schwerbehinderung oder ihnen gleichgestellten Menschen zu besetzen. In der Regel wird die Beschäftigung eines Menschen mit einer Schwerbehinderung auf einen Pflichtplatz angerechnet. Eine Mehrfachanrechnung ist auf Antrag möglich, wenn die Eingliederung auf dem Arbeitsmarkt behinderungsbedingt besonders schwierig ist oder wenn Betriebe behinderte Jugendliche ausbilden.

Ausgleichsabgabe

Arbeitgeber, die ihre Beschäftigungspflicht nicht erfüllen, müssen monatlich eine Ausgleichsabgabe entrichten. Diese wird von den Integrationsämtern erhoben und verwendet, um die Beschäftigungschancen und -bedingungen von Menschen mit Schwerbehinderung zu verbessern. Sie soll einen Ausgleich unter den Arbeitgebern herbeiführen.

Kontakt:

Iris Hoffmann
Pressesprecherin 
Presse/Marketing 
Telefon: 03501 791-303 
Telefax: 03501 791-665 
E-Mail: Pirna.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Weitere Informationen

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

16.04.2018

Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen  Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen

13.04.2018

Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018

Aktuelle Informationen/News

18.04.2018

Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017   Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017

18.04.2018

Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet  Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet

18.04.2018

25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.  25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal