1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
24.08.2015 | 289/2015

Die Wegrand-Apotheke im Sommer

Kräuterwiese

Presseinformation Gogelmosch e.V.

Früher waren Äcker als auch kräuterreiche Wiesen Standorte für viele Heilpflanzen, aber auch viele extensiv genutzte Weiden, Feldraine, Hecken. Die intensive Nutzung der Fläche durch Land- und Forstwirtschaft lässt heute den Wildkräutern nicht mehr viel Platz, so dass viele Heilpflanzen am Wegrand vorkommen. Viele Heilpflanzen bevorzugen sonnige Lagen und nährstoffarme Böden, unter solchen Bedingungen bilden sich ätherische Öle und andere Wirkstoffe besonders reich und kräftig aus. Leider sind Pflanzen an Weg- und Straßenränder durch Autoabgase, Reifenabrieb und Staub für Heilzwecke oft nicht mehr brauchbar.

Von den meisten Heilpflanzen verwendet man die Blätter (oder das ganze Kraut mit oder ohne Blüten), aus denen man in der Regel Tee bereitet. Es gibt daneben eine ganze Reihe von Heilpflanzen, deren Wirkstoffe ausschließlich oder am konzentriertesten in anderen Organen vorkommen, wie in der Wurzel bei Baldrian, Beinwell, Engelwurz, Kalmus, Schlüsselblume und Wegwarte. Bei vielen Pflanzen wird die Blüte als wirkstofftragendes Organ gesammelt, wie Arnika, Holunder, Kamille, Linde, Malve, Taubnessel u.a. Vorzugsweise die Früchte sammelt man bei Hagebutte, Hopfen, Sanddorn, Schlehe, Wacholder und Weißdorn. Holzgewächse, deren Rinde als Heilmittel Verwendung findet, sind Eiche und Faulbaum.

 

Dieser Seminartag soll gleichzeitig ein Sommerkräuter-Wohlfühltag für alle TeilnehmerInnen sein. Wir wollen die Heilmittel aus der Natur schätzen und das Herstellen von Salben und Tinkturen kennen lernen.

 

Organisatorisches:

am Sonnabend, den 29. August 2015, 9:30 – 15:00 Uhr
im Gogelmosch – Haus in Stolpen, Schafbergblick, 035973 849170
die Teilnehmerzahl ist begrenzt, 25 Euro/Person
Frau Ina Bartsch (Kräuter- und Pflanzenkunde), Isabelle Garsoffke (Organisation)
Anmeldungen: Gogelmosch e.V. 035973 849170 verein@gogelmoschhaus.de

 

 

 

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal