1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
06.05.2015 | 161/2015

Saisonstart auf der Naturbühne Maxen mit zwei Premieren

Naturbühne Maxen

Pressemitteilung des Heimatvereins Maxen e.V.   

Saisonstart auf der Naturbühne Maxen mit zwei Premieren
Vier Veranstaltungen sind schon ausverkauft

Von Ende Mai bis Anfang September geht die diesjährige Spielzeit der Naturbühne Maxen. Das Kleinod im ehemaligen Marmorbruch von August dem Starken lockt die Besucher gleich 22 Mal an – vom Kinderstück über einen Gottesdienst bis zu Comedy ist alles dabei. Die Mitglieder der Theatergruppe des Heimatvereins Maxen e.V. proben schon seit November letzten Jahres. In einem großen Arbeitseinsatz haben sie nach der Winterpause die Bühne vom Laub befreit und etliches repariert und weiter verschönert. So kann am 30. Mai 2015 die Saison mit der Komödie "Diener zweier Herren" beginnen. Gleich am nächsten Tag findet die Welturaufführung des Kinderstücks "Zwei Gallier auf großer Reise" statt. Die Maxener Autorin Bethiola Schulze hat es extra für die Naturbühne geschrieben und sie wird auch Regie führen.

Viel zu lachen gibt es bestimmt bei dem Kabarettisten Peter Kube, der die kleinen, absurden Begebenheiten des Alltags mit dem Programm "Die Welt ist nicht immer Freitag" am Freitag, den 5. Juni 2015, auf die Naturbühne bringt. Alle Olaf Böhme-Fans werden sich freuen, wenn der bekannte Kabarettist nach krankheitsbedingter Pause mit seinem neuen Stück "…weeßte?!" Anfang Juli nach Maxen kommt.

Gar nicht weit zur Naturbühne im ehemals königlich-sächsischen Marmorbruch hat es Peter Flache. Dem "Schöpfer gehobener Alltagslyrik" gehört ein Teil von Schloss Maxen und dort ist auch sein neues Projekt "Es ist angedichtet" entstanden, das er am 18. Juli auf der Naturbühne präsentieren wird. Hierfür gibt es allerdings so gut wie keine Karten mehr. Ausverkauft ist auch die Veranstaltung "Mit 80 Jahren um die Welt" von Tom Pauls. Ilse Bähnert hat im Preisausschreiben eine große Reise gewonnen und singt und erzählt ganz fischelant ihre Sicht auf das Weltgeschehen.

Am 25. Juli widmet sich Tatjana Meißner dem Lieblingsthema ihrer Fans: "Sexuelle Evolution" heißt ihre neue Comedy-Show über die Fortpflanzung bei Mensch und Tier. Die Herkuleskeule will Provokantes, Brandaktuelles und Schwarz-Humoriges mit ihrem aktuellen Programm "Die Zukunft lügt vor uns" auf die Naturbühne bringen (31. Juli). Lustig, vielleicht aber auch nachdenklich wird es am 1. August bei CAVEWOMAN, einer der derzeit erfolgreichsten One-Woman-Shows in Deutschland, die erstmals in Maxen zu sehen sein wird.

Nicht wegzudenken vom Spielplan der Naturbühne sind die Bierhähne, die 2015 ihr Bestes "Best of" geben wollen. Sie treten am 14. und 15. August auf, doch die Karten dafür waren bereits eine Woche nach Beginn des Vorverkaufs Anfang Dezember ausverkauft. Wer Bierhahn Blumi in seinem Soloprogramm "Nieten in Nadelstreifen" am 28. August erleben möchte, kann noch Karten bekommen.

Die Naturbühne Maxen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg von engagierten Lehrern in dem einstigen Marmorbruch von August dem Starken aufgebaut. 1961 wurde sie geschlossen und versank in einen rund vierzigjährigen Dornröschenschlaf. Mitglieder des Maxener Jugendclubs und des Heimatvereins Maxen haben sie in Tausenden von freiwilligen Stunden 2002/2003 wieder aufgebaut. Heute wird die Bühne ehrenamtlich von etwa fünfzig Mitgliedern des Heimatvereins Maxen betreut und mit vielen guten Ideen bereichert.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Internet unter dem unten stehenden Link und bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Kreischa, Dohna, Heidenau, Pirna, Schmiedeberg, Glashütte und Altenberg. Tickethotline: 035206-26238 oder 0176/76313944. 

Heimatverein Maxen, AG Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Gisela Niggemann-Simon
An der Naturbühne 12, 01809 Maxen
Tel. 035206-31056
niggemannsimon@t-online.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

16.04.2018

Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen  Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen

13.04.2018

Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018

Aktuelle Informationen/News

18.04.2018

Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017   Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017

18.04.2018

Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet  Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet

18.04.2018

25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.  25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal