1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
04.03.2015 | 033/2015

Rahmenkonzept für das Landschaftsschutzgebiet Sächsische Schweiz vorgestellt – gestern öffentliche Diskussionsveranstaltung in Bad Schandau

Gemeinsame Pressemitteilung des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und des Staatsbetriebes Sachsenforst, Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz

Rahmenkonzept LSG

Interessierte Zuhörer bei der öffentlichen Vorstellung der Rahmenkonzeption zur Entwicklung des Landschaftsschutzgebietes Sächsische Schweiz in Bad Schandau

Für Einwohner und Gäste ist es eine Selbstverständlichkeit: die Sächsische Schweiz ist eine besonders schützenswerte Landschaft. 

Während im Nationalpark "Natur Natur sein lassen" im Vordergrund steht, ist das Landschaftsschutzgebiet als Kulturlandschaft, landesweit bedeutsames Erholungsgebiet sowie als Beispiel vorbildlicher Landschaftspflege zu gestalten. Ortschaften sind nicht Teil des Landschaftsschutzgebietes. Nationalpark und Landschaftsschutzgebiet bilden seit 2003 zusammen die Nationalparkregion.

Wie in Zukunft die Region Sächsische Schweiz gestaltet werden soll, stellte die Nationalparkverwaltung im Staatsbetrieb Sachsenforst gestern mit der Rahmenkonzeption in einer öffentlichen Veranstaltung vor, zu der Landrat Michael Geisler und Nationalparkleiter Dr. Dietrich Butter in die Bad Schandauer Kulturstätte eingeladen hatten. Fachleute aus der Region, die den Entwurf des Rahmenkonzeptes erstellt haben, informierten zum Inhalt. Dabei ging es auch um die Frage, welche Chancen sich mit deren Umsetzung für die Region ergeben können.

Rahmenkonzeption als Handlungsempfehlung

Das Rahmenkonzept für das Landschaftsschutzgebiet Sächsische Schweiz hat empfehlenden Charakter und zeigt Wege auf, wie einerseits dem Schutz der Natur sowie andererseits den Interessen von Bewohnern und Nutzern dieser Landschaft Rechnung getragen werden kann.

Landrat Michael Geisler: "Das Landschaftsschutzgebiet Sächsische Schweiz sichert den Dreiklang zwischen äußerst attraktiver Natur, Heimat für Menschen und Wirtschaftsstandort. Das in einem intensiven Diskussionsprozess erstellte Rahmenkonzept zum Schutz dieser Werte im Landschaftsschutzgebiet ist genau der richtige Weg, um diese zu schützen und vor allem abgestimmt zu entwickeln. Die Einbeziehung der Bürger ist mir ein besonderes Anliegen."

Nationalparkleiter Dr. Dietrich Butter ergänzt: "Das Konzept schafft keine neuen oder anderen Regelungen über die Nationalparkregion-Verordnung hinaus. Alle Einwohner können sich gerne auch schriftlich äußern. Der Entwurf ist im Internet zugänglich. Das Rahmenkonzept soll das Verständnis für den Landschaftsschutz fördern und um Unterstützung für eine nachhaltige und landschaftsverträgliche Pflege und Entwicklung werben."

Hinweise und Kritik zum Entwurf können bis zum 10. April 2015 an die Nationalparkverwaltung gerichtet werden

Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, ihre Hinweise und Kritik zu dem Entwurf bis zum 10. April 2015 an die Nationalparkverwaltung zu richten. Parallel läuft derzeit die Beteiligung zahlreicher Träger öffentlicher Belange sowie von Vereinen und Verbänden.

Nach Prüfung und unter Berücksichtigung der eingegangenen Stellungnahmen durch die Nationalparkverwaltung ist das Rahmenkonzept beim Sächsischen Staatsministerium für Umwelt zur Bestätigung einzureichen.

Landschaftsschutz ist nicht die alleinige Aufgabe der Naturschutzbehörden, sondern bedarf der Unterstützung vieler Menschen und Entscheidungsträger in der Region. Die natürliche, kulturlandschaftliche und kulturhistorische Ausstattung der Sächsischen Schweiz ist Grundlage für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Tourismus. Sie bildet die Voraussetzung für Lebensqualität, Heimatgefühl und landschaftliche Identität sowie für Arten- und Biotopvielfalt.

Kontakt:
Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz
An der Elbe 4
01814 Bad Schandau

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal