1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
02.02.2015 | 037/2015

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalismus am Ehrenmal der Burg Hohnstein

Gedenkveranstaltung Hohnstein

Rund 25 Anwesende gedachten am 31. Januar 2015 um 11 Uhr am Ehrenmal in Hohnstein der Opfer des Nationalsozialismus sowie der Opfer von Terror, Krieg und Gewalt. Diesmal hielten Landrat Michael Geisler und Pfarrerin Brigitte Schleinitz aus Lohmen die Gedenkreden. Beide Ansprachen standen im Zeichen der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27.Januar 1945 vor genau 70 Jahren.

Das systematisch organisierte Morden an Millionen Menschen nahm 1933 auch hier in Hohnstein seinen Anfang. Im Jahr 1933/34 wurde die Burg Hohnstein ein "Frühes Konzentrationslager". Menschen aus der Mitte der Gesellschaft grenzten Andersdenkende aus, sperrten sie ein, folterten und töteten. Die 12 Jahre Nationalsozialismus zeigten wozu Menschen aus unserem Volk fähig waren. Frau Schleinitz erinnerte an den Hohnsteiner Pfarrer Schumann, der die Zustände im sogenannten "Schutzhaftlager Hohnstein" kritisierte und daraufhin im Jahr 1934 strafversetzt wurde. Beide Redner spannten aber auch den Bogen in die heutige Zeit. So stellte der Landrat fest, dass wir es seit 1990 verpasst haben unseren Kindern ein Geschichtsbewusstsein zu vermitteln. Jene heute 25-Jährigen wollen doch von Krieg, Terror und Gewalt nichts mehr wissen. Das muss nachgeholt werden. Frau Pfarrerin Schleinitz stellt aber auch eine Angst unter der Bevölkerung fest. Generationsübergreifend wolle man nicht, dass der Terror zu uns kommt. Angst sei aber ein schlechter Begleiter. Politik mit Ängsten ist gefährlich, wie es uns die Geschichte lehrt. Es geht aber nur mit Mitmenschlichkeit, Offenheit und Nüchternheit. Sie gab den Anwesenden mit auf den Weg, in der Nachbarschaft und in ihren Orten dafür zu werben. Mit Nüchternheit und Nächstenliebe solle das derzeitige Gegeneinander auf der Straße wieder zu einem Miteinander werden. Den sehr eindrucksvollen Reden folgte das gemeinsame Niederlegen der Blumengebinde. In diesem Jahr waren es mehr Blumen als sonst. Bürgermeister Daniel Brade dankte für das ehrende Gedenken an die Toten von Krieg, Terror und Gewalt. Er verkündete zum Abschluss, dass der Verband der Verfolgten des Naziregimes das vorhandene Material der Burg zur Geschichte 1933/34 durchsehen, aufbereiten und eventuell für die Öffentlichkeit zugängig machen will. Es wäre wieder ein neuer Anfang gegen das Vergessen. Die würdige Gedenkfeier schloss dann mit einem Musikstück des Hohnsteiner Bläserquintetts. Vielen Dank an alle Beteiligten für die aktive Mahnung an jenem Samstagvormittag.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.04.2018

Veränderte Öffnungszeiten  Veränderte Öffnungszeiten

18.04.2018

Fahrbahninstandsetzung der S 164 in der Ortslage Stolpen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung der S 164 in der Ortslage Stolpen beginnt am 23.04.2018

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aktuelle Informationen/News

20.04.2018

B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt  B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt

19.04.2018

21. Lauf in den Frühling in Freital - 06. Mai 2018  21. Lauf in den Frühling in Freital - 06. Mai 2018

18.04.2018

Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017   Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal