1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Forstsaatgut

Bucheckernernte am Hemmschuh bei Rehefeld

Bucheckernernte am Hemmschuh bei Rehefeld

Auf Dauer können die Wälder ihre vielfältigen positiven Wirkungen nur erfüllen, wenn genügend hochwertiges, standortangepasstes Saat- und Pflanzgut zur Verfügung steht. Aus diesem Grund darf Saatgut für forstliche Zwecke nur aus dafür anerkannten Beständen gewonnen werden. Zusätzlich zur Erntekontrolle sind in Sachsen die Landratsämter für die Kontrolle des Handels mit forstlichem Vermehrungsgut zuständig. Einzelheiten zur Saatguternte finden Sie in den nachfolgenden Berichten.  

Anzeige der Ernte von forstlichem Vermehrungsgut

Die Ernteanzeige muss nach Forstvermehrungsgutgesetz mindestens 3 Werktage vor Beginn der Ernte durch das Ernteunternehmen erfolgen.

Ansprechpartner Forstvermehrungsgut / Kontrollstelle:

Herr Lohse (Telefon 03501 / 515 3505 und 0175/5759000); Herr Wittig (Telefon 03501 / 515 3503 und 0172/3745702)

Herkunftsgebiete und Herkunftsempfehlungen für forstliches Vermehrungsgut im Freistaat Sachsen

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Referatsleiter Forsthoheit

Hausanschrift:
01744 Dippoldiswalde, Weißeritzstraße 7 (Haus HG)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-3502
Fax: 03501 515-8-3502

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr