1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Bildung für Neuzugewanderte

Kommunale Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Gefördert vom: Bundesminnisterium für Bildung und Forschung

Gefördert vom: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Im Referat Soziale Integration werden Bildungsangebote für Neuzugewanderte im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge koordiniert und vernetzt.

Grundlage bildet das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung aus der Förderrichtlinie zur kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für  Neuzugewanderte geförderte Projekt „Bildungskoordinator(-in) für Neuzugewanderte“ vom 14. Januar 2016.  Das Bundesbildungsministerium unterstützt den Landkreis in diesem Zusammenhang seit 1. November 2016 bei der Integration von Flüchtlingen.

Sprachförderung und Integrationskurse, Kindergarten- und Schulplätze, Ausbildung und Weiterbildung, Anerkennung von Abschlüssen  – Integration durch Bildung ist eine Querschnittsaufgabe und kann nur durch ein gute Koordination gelingen. Deshalb ist die Kernaufgabe der Koordinatoren, die Vielzahl der kommunalen Bildungsakteure zu vernetzen sowie die Bildungsangebote und Bildungsbedarfe vor Ort aufeinander abzustimmen. Besonders die zahlreichen zivilgesellschaftlichen Initiativen sollen ganz gezielt mit eingebunden werden. Dazu zählen beispielsweise lokal aktive Stiftungen, Vereine sowie die vielen ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger.

Die Bildungskoordination soll eine beratende Funktion zwischen den Bildungsakteuren und kommunalen Entscheidern einnehmen. Außerdem steht sie den Trägern bei der Durchführung von Projekten als Unterstützung zur Seite. Die Förderrichtlinie zielt dabei auf ein verbessertes Management im gesamten Themenfeld Integration durch Bildung ab. Zahlreiche Kommunen verfügen bereits seit vielen Jahren über bewährte Strukturen und Modelle zur Integration zugewanderter Menschen in das Bildungssystem, die nunmehr besser zu vernetzen sind.

Erfassung ehrenamtlicher Bildungsangebote im Landkreis

Bildung ist Voraussetzung dafür, dass zugewanderte Menschen in Zukunft in unseren Landkreis und in unsere Gesellschaft gut integriert sein können. Aufgabe der Bildungskoordinatoren ist es, die Vielzahl der Bildungsangebote und Bildungsbedarfe aufeinander abzustimmen. Ziel ist es, ein möglichst flächendeckendes und transparentes Bildungsangebot für Neuzugewanderte im gesamten Landkreis zu schaffen.

Ihre Zuarbeit ist uns wichtig

Für eine gelungene Zusammenarbeit mit sämtlichen Akteuren  im Bereich der Bildung Neuzugewanderter ist vor allem die Erfassung der Bildungsangebote, die es aufgrund von freiwilligen Engagements gibt, erforderlich. Dazu zählen u.a. Aktivitäten lokaler Stiftungen und Vereine sowie Angebote der vielen ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger.

Daher werden diese gebeten, die Bildungskoordinatoren stets über ihre Projekte sowie Änderungen zu informieren, damit eine möglichst vollständige Erfassung im Landkreis abgebildet werden kann.

weitere Informationen

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Referat Soziale Integration

Logo