1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
16.01.2015 | 007/2015

Neujahrsempfang 2015 - Landrat Michael Geisler begrüßte über 400 Gäste

Neujahrsempfang 2015

Preisträger Bürgerpreis und Pokal der Gastlichkeit beim Neujahrsempfang des Landrates 2015

Aktuelle politische Situation war Thema der Rede des Landrates 

Über 400 Gäste folgten am 16.01.2015 der Einladung von Landrat Michael Geisler zum traditionellen Neujahrsempfang in das Berufsschulzentrum nach Pirna-Copitz. Im Mittelpunkt der Rede des Landrates stand die aktuelle politische Situation. Demokratie, Bürgerrechte und -pflichten, Umgang mit dem Thema Asyl und die Verantwortung der Politik wurden von ihm kritisch angesprochen.

„Die Sorgen, Ängste und Nöte unserer Menschen müssen wir ernst nehmen. Es ist aber auch wichtig, dass man gegenseitig andere Meinungen zulässt. Das ist Demokratie.“, so eine wichtige Botschaft des Landrates in seiner Neujahrsansprache.

Rückblickend machte er klar, dass wir uns mit unseren erbrachten Leistungen hier im Landkreis nicht verstecken müssen: Wir können stolz auf das Erreichte sein. Erstmalig wurden allein durch das Landratsamt im Jahr 2014 insgesamt 55 Vorhaben an Kreisstraßen mit einem Gesamtvolumen von 10,1 Millionen Euro im Jahr 2014 umgesetzt. Und erstmalig konnte auch der Bevölkerungsrückgang in unserem Landkreis gestoppt werden. Eine Situation, die uns aufhorchen lässt und zeigt, dass wir uns in die richtige Richtung entwickeln.

Die künftige Bevölkerungsentwicklung muss mit der Schaffung von familienfreundlichen Lebensbedingungen weiter positiv beeinflusst werden. Nur gemeinsam mit der Wirtschaft und allen Institutionen kann eine Verbesserung der Vermittlung des richtigen Ausbildungs- und Studienplatzes für Schulabgänger erreicht werden. Ende 2014 startete unsere Rückkehrerbörse, ein modernes Instrument, um Fachkräften hier in der Region eine Perspektive zu zeigen (mehr Informationen dazu unter www.ab-nach-hause.eu)

Der jährliche Neujahrempfang des Landrates ist auch ein traditioneller Anlass geworden, um Bürger für ihr ehrenamtliches Engagement zu würdigen. Mit der Verleihung des Bürgerpreises verband Michael Geisler den Dank und Respekt an die Geehrten für ihr Engagement und ihren persönlichen Einsatz: „Sie leisten Großes für die Gemeinschaft und all dies tun Sie mit viel Hingabe und Leidenschaft. Stellvertretend für alle Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und ihre Freizeit für andere Menschen nutzen, wurden Sie heute mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet.“

Den Bürgerpreis des Landkreises für ehrenamtliche Leistungen erhielten:

Wolfgang Egert aus Sebnitz erhielt den Bürgerpreis in der Kategorie „Sport“. Seit 20 Jahren ist er Vereinsvorsitzender des Vereins „Sebnitzer Radfahrverein 1897 e.V.“, wodurch er maßgeblich dazu beitragen konnte das die Radsportstadt Sebnitz und der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge national und international bekannt wurden.

Den Bürgerpreis in der Kategorie „Wirtschaft, Innovation und Umwelt“ ging an Jens Weber aus Altenberg OT Bärenstein. Seit dem Jahr 1991 engagiert er sich im Umweltverein „Grüne Liga Osterzgebirge e.V.“ als Initiator und Koordinator. Selbstlos setzt er sich für den Schutz und Erhalt des Osterzgebirges ein.

Mit dem Bürgerpreis in der Kategorie „Jugend, Familie und Soziales“ wurde Anne-Rose Wetzka aus Pirna ausgezeichnet. Sie engagiert sich bereits seit 1992 ehrenamtlich im Rahmen des Betreuungswerkes Post, Telekom, Postbank. Durch ihre energische Arbeit im Seniorenbeirat ist sie zu einer Art „Mutter Theresa“ der Postler geworden.

Den Bürgerpreis des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in der Kategorie „Besondere ehrenamtliche Leistungen“ für das Jahr 2015 erhielt Marcus Wünschmann aus Dippoldiswalde.Geehrt wird er für sein großes soziales Engagement im Verein Behindertensportfest e. V. und der aktiven Hilfe beim Sportfest für Menschen mit Behinderung.

Nun schon zum 9. Mal übergab der Landrat gemeinsam mit dem Organisator, dem DEHOGA Regionalverband Sächsische Schweiz e.V. den Pokal der Gastlichkeit. Dieses Jahr war das Rennen um den begehrten Pokal besonders eng: so gab es in der Kategorie „Gastlichste Pension“ keinen Punktunterschied zwischen dem zweiten und dritten Platz. Die Jury hat sich somit entschieden, den 2. Rang zweimal zu vergeben.

„Hinter der Teilnahme am Wettbewerb steckt viel Arbeit, denn es gilt hohe Ansprüche zu erfüllen. Von Management und Servicepersonal wird erwartet, jeden Tag hoch motiviert zu sein und den Gästen möglichst jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Nur ein perfekt aufeinander eingespieltes Team kann dies alles leisten. Wenn dann noch der Leistungsvergleich dahintersteht, ist das sowohl ein zusätzlicher Ansporn, jedoch gleichzeitig eine noch größere Herausforderung. Die diesjährigen Preisträger werden das bestätigen können.“, so der Geschäftsführer und Organisator Gunter Claus.

Gastlichste Häuser lieferten sich dieses Jahr Kopf-an-Kopf-Rennen

Sieger in der Kategorie „Gastlichstes Hotel“ wurde das Parkhotel in Bad Schandau unter Leitung von Dieter Schröter.

Die exponierte Lage des Parkhotel Bad Schandau im hauseigenen Park an der Elbpromenade eignet sich hervorragend zur Erholung. Die Teamarbeit in diesem Unternehmen wird durch die ständig gleichbleibende Servicequalität, Sauberkeit und Gastfreundlichkeit widergespiegelt. 

Herr Jan Kempe, Inhaber des Naturhotel Gasthof Bärenfels in Altenberg / OT Bärenfels, durfte bereits zum 4. Mal, wenn auch nicht in Folge, den Pokal für das „Gastlichste Restaurant“ in Empfang nehmen. Seine Küche setzt auf  frische Produkte aus der Region. Alle angebotenen Gerichte drücken etwas über die Region aus und überzeugen den Gast von hoher Qualität auf dem Teller.

Über den Pokal „Gastlichste Pension“ können sich in diesem Jahr Irene und Hans Joachim Gülle von der Pension „Villa Irene“ in Gohrisch freuen.

Die Familie Gülle hat durch ihre innovative Denkweise und ihr Engagement  in der Gemeinde Gohrisch hohes Ansehen erworben. Mit immer neuen Ideen tragen sie zur Zusammenarbeit in ihrer Gemeinde bei.

Weiterhin wurden die Zweit- und Drittplatzierten wurden geehrt. Hier fielen die Entscheidungen manchmal knapp aus. Hier alle Gewinner im Überblick:

Gastlichstes Hotel

  1. Parkhotel Bad Schandau, Inhaber: Dieter Schröter
  2. Flair Hotel „Zur Neuklingenberger Höhe“, Inhaber Dr. Klaus Butze   
  3. Bio- & Nationalparkhotel, Geschäftsführer: Sven Eric Hitzer                                                

Gastlichstes Restaurant

  1. Naturhotel Gasthof Bärenfels in Bärenfels, Inhaber: Jan Kempe
  2. Landhotel „Zum Erbgericht“ in Heeselicht, Inhaber: Karsten Haufe
  3.  Berggaststätte zum Pfaffenstein in Pfaffendorf,  Inhaber Markus Ziegler

Gastlichste Pension

  1. Pension „Villa Irene“ in Gohrisch, Inhaber: Irene und Hans-Joachim Gülle
  2. „Donatus“ in Pirna, Inhaber: Sven Vater
  3. „Laasenhof“ in Weißig, Inhaber: Mario Höse

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

16.04.2018

Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen  Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen

13.04.2018

Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018

Aktuelle Informationen/News

18.04.2018

Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017   Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017

18.04.2018

Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet  Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet

18.04.2018

25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.  25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal