1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Foto-Impressionen aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unternavigation

Sie sind hier:  

Erlebnisparcours "komm auf Tour!"

Das Projekt „komm auf Tour! – meine Stärken, meine Zukunft" unterstützt Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen an Ober- und Förderschulen sowie Gymnasien frühzeitig bei dem Entdecken ihrer Stärken. Das handlungsorientierte Angebot fördert die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ausbildungs- und Lebensweg und macht den Jugendlichen geschlechtersensibel ihre Alltagsstärken bewusst.

Die Schülerinnen und Schüler

  • entdecken ihre Stärken und Interessen über das Wahrnehmen von Eigen- und Fremdbildern, 
  • setzen sich mit realistischen Zukunftsmöglichkeiten auseinander und
  • stärken ihre Kommunikationsfähigkeit über Freundschaft, Sexualität und Verhütung.

Durch den positiven Ansatz leistet „komm auf Tour" einen wirkungsvollen Beitrag, ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen und berufliche wie persönliche Perspektiven zu entwickeln.

 

Erlebnisparcours erstmalig vom 03.-05.09.2019 im Freitaler Freizeitzentrum Hains

Erstmalig macht der Erlebnisparcours „komm auf Tour!" vom 03. bis 05. September 2019 im Landkreis Station. Im Mittelpunkt steht ein 500m² großer Erlebnisparcours mit verschiedenen Spielstationen. Der Parcours motiviert Mädchen und Jungen, sich mit Spaß, unverkrampft, und angstfrei mit dem eigenen Ausbildungs- und Lebensweg auseinanderzusetzen und macht den Jugendlichen geschlechtersensibel ihre Alltagsstärken bewusst.

Der Erlebnisparcours

Der Erlebnisparcours ist kein diagnostisches Testverfahren, sondern setzt einen spielerisch-motivierenden Impuls. Ein Durchlauf dauert zwei Stunden. In der Regel durchlaufen zwei Schulklassen den Parcours gemeinsam, aufgeteilt in vier Gruppen.

Mit Tempo geht es durch sechs Stationen: Vom Reiseterminal über den Zeittunnel ins Labyrinth und von der sturmfreien Bude über die Bühne in die Auswertung. Je nach Wahl von Aufgabe und Lösungsweg vergeben die Moderatoren und die regionalen „Reisebegleitungen" verschiedene Stärken an die Schülerinnen und Schüler.

An so genannten „Stärkeschränken" mit spannenden Materialcollagen erfahren die Jugendlichen am Schluss, welche Tätigkeiten und Berufsfelder zu ihren Stärken passen. Auf diese Weise werden Jugendliche mit schlechteren Startchancen frühzeitig und handlungsorientiert unterstützt, verschiedene erste Ideen für die geschlechtersensible Gestaltung ihrer beruflichen und persönlichen Zukunft zu entwickeln.

Anmeldung für Schulen 2020

Nach dem großen Erfolg in Freital macht der Erlebnisparcours 2020 in der Bogenschießhalle Lohmen Station. Vom 25. - 28.02.2020 haben Schülerinnen und Schüler der 7. und oder 8. Klassen der Oberschulen sowie Mädchen und Jungen der 8. Klassen der Lernförderschulen sowie Gymnasium aus der Region Sächsische Schweiz die Möglichkeit, mitzumachen. Eine Teilnahme ist nur für geschlossene Klassen möglich.

Die Fahrt zur Bogenschießhalle in Lohmen und zurück zur Schule ist kostenfrei. Die entsprechenden Durchlaufzeiten werden in Rücksprache mit der Schulleitung abgestimmt.

 

Interessierte Schulen können sich noch bis Ende November bei der Wirtschaftsförderung im Landratsamt unter schulewirtschaft@landratsamt-pirna.de bzw. 03501.515-1512 melden.

 

 

Kick-Off-Veranstaltung für die Region Sächsische Schweiz

Mit Hilfe eines breiten Netzwerks u.a. aus Jugendhilfe, Gesundheitsförderung, Sozialarbeit, Wirtschaft und Berufsberatung soll es im Rahmen des Projektes "komm auf Tour!" gelingen, eine Brücke zwischen Lebensplanung und Berufsorientierung zu schlagen. Vor diesem Hintergrund setzt das Projekt zudem einen strukturgebenden Impuls für die Region.

 

Bei der Kick-Off-Veranstaltung
 
am Mittwoch, 08.01.2020 von 10:00 – 13:00 Uhr
im BIZ Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Pirna, Seminarstraße 9 in 01796 Pirna

 

werden allen Interessierten und Partnern die Projektdetails und Beteiligungsmöglichkeiten vorgestellt. Als „Reisebegleitung" können Netzwerkpartner bspw. die Jugendlichen auf ihrem Weg durch den Parcours begleiten, fungieren dabei als Ansprechpartner und haben darüber hinaus im Rahmen von Workshops die Gelegenheit, mit Eltern und Lehrkräften ins Gespräch kommen.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Ramona Reißig - Sachbearbeiterin Koordinierungsstelle Beruf/Bildung

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-1516
Fax: 03501 515-8 1516
E-Mail: E-Mail

Ines Henning - Sachbearbeiterin Koordinierungsstelle Beruf/Bildung

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-1514
Fax: 03501 515-8-1514
E-Mail: E-Mail

Zusatz zu den Sprechzeiten

Wir stehen Ihnen selbstverständlich auch außerhalb der allgemeinen Sprechzeiten als Ansprechpartner zur Verfügung!