1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Richtlinie über die Inanspruchnahme eines Behindertenfahrdienstes zur Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben

Menschen mit Behinderung haben einen Anspruch auf Hilfen zur Förderung der Begegnung und des Umgangs mit nichtbehinderten Menschen sowie Hilfen zum Besuch von Veranstaltungen oder Einrichtungen, die der Geselligkeit, der Unterhaltung oder kulturellen Zwecken dienen.

Mit Datum vom 29.03.2010 beschloss der Kreistag des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die Richtlinie über die Inanspruchnahme eines Behindertenfahrdienstes zur Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben gemäß §§ 53, 54 SGB XII i. V. m. §§ 55, 58 SGB IX.

Mit Kreistagsbeschluss vom 07.10.2019 wurde die o. g. Richtlinie zum 01.01.2020 außer Kraft gesetzt. Ab dem 01.01.2020 wird der Leistungsbedarf individuell als Leistung zur Mobilität im Rahmen der Sozialen Teilhabe nach § 113 Abs. 2 Nr. 7 SGB IX in der Fassung ab 01.01.2020 ausgereicht.

Hinweis: Leistungsberechtigte, die Leistungen der Eingliederungshilfe durch den Kommunalen Sozialverband Sachsen in einer besonderen Wohnform (ehem. Wohnheim) erhalten, haben ihren individuellen Bedarf ab dem 01.01.2020 dort geltend zu machen (https://www.ksv-sachsen.de/). Für alle übrigen Leistungsberechtigten bleibt das Landratsamt zuständig.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Behindertenfahrdienst

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-2230
Fax: 03501 515-82230
E-Mail: E-Mail