1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
25.06.2019 | 137/2019

Spendensammlung bis 2. August 2019 für Buchprojekt zum Jubiläum „750 Jahre Burg Pirna“

Symbolfoto

In Zusammenarbeit mit dem Kreisarchiv Děčín veranstaltete der Archivverbund Pirna im Mai 2019 im Schloss Sonnenstein ein überregionales Kolloquium, bei dem tschechische und deutsche Referenten 13 Vorträge zu historischen und überregionalen Themen rund um das 750-jährige Jubiläum der Ersterwähnung der Burg Pirna hielten. Sie nahmen die Gäste mit in die sächsisch-böhmischen Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart und widmeten sich z. B. den „Anfängen von Burg und Stadt Pirna“ oder der „Elbe und ihre Rolle als Verkehrsader an der böhmisch-sächsischen Grenze während des 30-jährigen Krieges“.

In Würdigung des Jubiläums der Burg Pirna möchte der Archivverbund Pirna die Kolloquiums-Beiträge in einem Tagungsband zusammenfassen. Die Finanzierung des Buches wird gefördert durch das „Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014 - 2020“ (www.sn-cz2020.eu). Aufgrund des umfangreichen Materials werden jedoch für die Gesamtfinanzierung der Publikation noch Spenden benötigt.

Jeder historisch und regional Interessierte kann bis zum 2. August 2019 mit einer Spende auf der Internetseite der Crowdfunding-Plattform 99 Funken einen Beitrag zum Gelingen des Buchprojekts leisten: www.99funken.de/buchprojekt-750-jahre-burg-pir. Nur wenn die erwünschte Spendensumme auf der Plattform  99Funken erreicht wird, wird diese für die Umsetzung des Buchprojekts zur Verfügung gestellt. Für den finanziellen Beitrag erhält jeder Unterstützer nach erfolgreicher Projektfinanzierung und -umsetzung vom Projektinitiator eine Spendenquittung. Das Buchprojekt 99Funken steht in Trägerschaft des Vereins Landschaf(f)t Zukunft e.V. Der Verein vertritt ein Aktionsnetzwerk interessierter Bürger und Einrichtungen.

Bilder, Texte und Aufsätzen sollen in dem zweisprachigen und facettenreichen Buch die Geschichte, Entwicklung und Bedeutung der Burg Pirna und Festung Sonnenstein veranschaulichen, um die Erkenntnisse zusammenzufassen, für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und als Grundlage für neue Forschungen zur Heimatgeschichte zu dienen.

Weitere Informationen: www.99funken.de/buchprojekt-750-jahre-burg-pir und www.landratsamt-pirna.de/750-jahre-burg-pirna.html

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Öffnungszeiten Landratsamt

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Bekanntmachungen

Aktuelle Pressemitteilungen

18.07.2019

Dafür ist eine Erlaubnis nach dem Tierschutzgesetz erforderlich  Dafür ist eine Erlaubnis nach dem Tierschutzgesetz erforderlich

17.07.2019

K 8738 Ottendorfer Straße in Sebnitz – Hertigswalde: 2. Bauabschnitt beginnt am 22. Juli 2019  K 8738 Ottendorfer Straße in Sebnitz – Hertigswalde: 2. Bauabschnitt beginnt am 22. Juli 2019

14.07.2019

Inbetriebnahme der Kirnitzschtalbahn  Inbetriebnahme der Kirnitzschtalbahn

Aktuelle Informationen/News

19.07.2019

Praxis-Workshop zum Thema Fachwerk- und Umgebindehaus  Praxis-Workshop zum Thema Fachwerk- und Umgebindehaus

18.07.2019

Zinnwald-Georgenfeld und Geising sind ab sofort staatlich anerkannte Erholungsorte  Zinnwald-Georgenfeld und Geising sind ab sofort staatlich anerkannte Erholungsorte

17.07.2019

Weißeritztalbahn – Sperrung zwischen Dippoldiswalde und Kurort Kipsdorf wegen Brückenbaumaßnahmen  Weißeritztalbahn – Sperrung zwischen Dippoldiswalde und Kurort Kipsdorf wegen Brückenbaumaßnahmen

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal