1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
13.06.2018 | 099/2018

Rabenauer Grund als Ausflugsziel ohne Hindernis

Rabenauer Grund als Ausflugsziel ohne Hindernis

Der Rabenauer Grund entlang der Roten Weißeritz ist Ziel vieler Naturliebhaber und Wanderfreunde. Auf der Strecke zwischen Freital bis hin zur Talsperre Malter lädt die Natur zum Genießen und Entspannen ein.

Um die Attraktivität dieser touristischen Route zu steigern, beantragte der Deutsche Stuhlbaumuseum Rabenau e. V. zur Förderung der Entwicklung des ländlichen Raumes im Rabenauer Grund eine Zuwendung aus Mitteln der Richtlinie LEADER. Inhalt dieses Förderantrags ist die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie zur barrierearmen Umgehung der Felsentreppe in der Nähe der Rabenauer Mühle. Nach positivem Votum durch die entsprechenden Gremien konnten dem Verein durch die Landkreisverwaltung Fördermittel bereitgestellt werden.

Dies nahmen Landrat Michael Geisler, Dr. Johann Spensberger vom Deutschen Stuhlbaumuseum Rabenau e. V., der Bürgermeister der Stadt Rabenau Thomas Paul sowie das beauftragte Planungsbüro und die Untere Naturschutzbehörde am 13. Juni 2018 zum Anlass, um vor Ort das mögliche Vorgehen zu besprechen.

„Die frühzeitige Abstimmung zwischen den Akteuren und die Vorstellung des Projektes ist sinnvoll, um Möglichkeiten und rechtliche Rahmenbedingungen in einer frühen Phase auszuloten. Beabsichtigt ist, dass die Engstelle der Felstreppe in der Nähe der Rabenauer Mühle auch zum Beispiel von Radfahrern und Familien mit Kinderwagen passiert werden kann und so auch für weitere Zielgruppen attraktiv wird. Hier gilt es die verschiedenen Interessen von Tourismus und Umweltschutz unter einen Hut zu bringen. Genau das soll die Machbarkeitsstudie beleuchten.“, so der Landrat.

Erst nach Fertigstellung der erforderlichen Machbarkeitsstudie und Einbeziehung der weiteren Beteiligten können weitere Schritte besprochen werden.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Ankommen im Landkreis leicht gemacht - die Heimkehrerbörse www.heimkehrerboerse.info

Logo: Heimkehrerbörse

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

21.09.2018

Ab Oktober einheitliche Öffnungszeiten im Landratsamt  Ab Oktober einheitliche Öffnungszeiten im Landratsamt

20.09.2018

Verbesserung der Schulinfrastruktur im Landkreis bis 2022  Verbesserung der Schulinfrastruktur im Landkreis bis 2022

20.09.2018

Weitere Gespräche zum Breitbandausbau im Landkreis  Weitere Gespräche zum Breitbandausbau im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

24.09.2018

Kreisauszeichnungsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr in Neustadt  Kreisauszeichnungsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr in Neustadt

24.09.2018

Neues Feuerwehrgerätehaus für die Feuerwehr in Pötzscha  Neues Feuerwehrgerätehaus für die Feuerwehr in Pötzscha

21.09.2018

Europäischer Dorferneuerungspreis geht nach Sachsen - Verwaltungsgemeinschaft Bad Schandau für das Weiterdenken geehrt  Europäischer Dorferneuerungspreis geht nach Sachsen - Verwaltungsgemeinschaft Bad Schandau für das Weiterdenken geehrt

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal