1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
07.05.2018 | 067/2018

Mehr Züge zu Himmelfahrt im Einsatz

logo-vvo

Pressemitteilung Verkehrsverbund Oberelbe (VVO)

Zusätzliche Züge fahren nach Altenberg und in die Sächsische Schweiz

Zu Himmelfahrt sind auf der S-Bahn in Richtung Sächsische Schweiz sowie auf der Müglitztalbahn nach Altenberg je zwei zusätzliche Züge unterwegs. „Wir möchten die Herren und alle anderen Wanderer und Ausflügler bequem an ihre Ziele bringen“, erläutert Lutz Auerbach, Abteilungsleiter für Verkehr im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Der Verbund, die S-Bahn Dresden und die Städtebahn Sachsen reagieren damit auf die erwartete höhere Nachfrage.

Die Zusatzzüge in die Sächsische Schweiz fahren zwischen dem Dresdner Hauptbahnhof und Schöna und halten an allen Stationen. Ein Zug fährt 9.50 Uhr vom Dresdner Hauptbahnhof elbaufwärts, der zweite setzt sich 10.20 Uhr in Bewegung. Zurück nach Dresden kommen die Ausflügler ebenfalls ganz bequem mit den zusätzlichen Bahnen. Die Züge verlassen Schöna um 16.50 Uhr und 17.50 Uhr und sind nach 56 Minuten wieder in der Landeshauptstadt. „Diese zusätzlichen Züge sind besonders für die Dresdner, die ihr Fahrrad mitnehmen möchten, eine Alternative“, erläutert Lutz Auerbach.

Auf der Müglitztalbahn sind ebenfalls früh und nachmittags extra Züge unterwegs. Zwischen 7.18 Uhr und 11.18 Uhr fahren jede Stunde Triebwagen ab Heidenau nach Altenberg. Nachmittags fahren die Triebwagen zwischen 14.18 Uhr und 18.18 Uhr stündlich talwärts. In Heidenau können die Fahrgäste von und zur S-Bahn S 1 umsteigen.

Passendes Ticket für Ausflüge in der Gruppe ist die VVO-Kleingruppenkarte. Das Ticket ist für fünf Personen gültig und kann den ganzen Tag in Regionalzügen, Bussen, Straßenbahnen und auf den meisten Fähren genutzt werden. Für eine Tarifzone, beispielsweise Dresden, kostet es 15 Euro. Für zwei Tarifzonen ist das Ticket für 21 Euro zu haben. Für Fahrten durch den ganzen VVO, beispielsweise von Radebeul in die Sächsische Schweiz, kostet es 28 Euro.

Informationen zu Fahrplan und Tarif gibt es bei allen Verkehrsunternehmen im VVO, im Internet unter www.vvo-online.de und an der InfoHotline unter 0351/ 852 65 55.

Kontakt:
Christian Schlemper
Pressesprecher
Verkehrsverbund Oberelbe (VVO)
Tel.: 0351/852 65-12
E-Mail: presse@vvo-online.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Ankommen im Landkreis leicht gemacht - die Heimkehrerbörse www.heimkehrerboerse.info

Logo: Heimkehrerbörse

Kontakt Landratsamt Rettungsleitstelle, Notrufe Tierärztliche Notdienste

Öffnungszeiten Landratsamt

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.10.2018

Dachverbände erhalten Fördergelder für ehrenamtliche Arbeit  Dachverbände erhalten Fördergelder für ehrenamtliche Arbeit

18.10.2018

Fahrbahnerneuerung K 8761 in Liebstadt enden planmäßig am 19.10.2018  Fahrbahnerneuerung K 8761 in Liebstadt enden planmäßig am 19.10.2018

18.10.2018

Straßenbau in Krumhermsdorf am 19.10.2018 planmäßig beendet  Straßenbau in Krumhermsdorf am 19.10.2018 planmäßig beendet

Aktuelle Informationen/News

19.10.2018

10. Kulinarische Wochen in der Sächsischen Schweiz  10. Kulinarische Wochen in der Sächsischen Schweiz

19.10.2018

Tag des traditionellen Handwerks  Tag des traditionellen Handwerks

19.10.2018

Sanierung im Johannes-May-Sadion in Freital mit rund 62.000 vom Freistaat gefördert  Sanierung im Johannes-May-Sadion in Freital mit rund 62.000 vom Freistaat gefördert

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal