1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
14.08.2017 | 169/2017

Großflächige Instandsetzungsarbeiten an Straßen - 16. - 22. August 2017

freital

Presseinformation der Stadtverwaltung Freital

Ab Mittwoch, dem 16. August bis einschließlich Freitag, dem 22. August 2017, sind großflächige Straßeninstandsetzungsarbeiten auf verschiedenen Straßenabschnitten der Stadt Freital geplant. Die Fahrzeugführer werden gebeten, alle aus diesem Grund operativ aufgestellten Halte- und Parkverbotszeichen unbedingt zu beachten. Das Parken auf den betroffenen Straßenabschnitten ist generell nicht möglich. Bei Zuwiderhandlungen müssen die Fahrzeuge gebührenpflichtig abgeschleppt werden.

Folgende Straßen sind ganz oder in Abschnitten betroffen: Höckendorfer Straße, Wurgwitzer Straße, Pennricher Straße, Burgwartstraße (Teilstück), Gartenstraße, Zur Wiederitz, Lohberg, Bernhard-Naumann-Weg, Am Raschelberg, Bergmannstraße, Heimstättenweg. Die Arbeiten können nur bei trockenem Wetter ausgeführt werden.

Die Instandsetzungsarbeiten auf verschiedenen Straßenabschnitten werden jährlich von der Stadt Freital gemeinsam mit einer Spezialfirma  ausgeführt. Mit dem Verfahren, bei dem eine bitumenhaltige Emulsion auf die alte Straßenoberfläche gespritzt und danach Edelsplittt aufgebracht wird, kann die Haltbarkeit der Straßen um fünf bis sieben Jahre verlängert werden. Der Splitt wird zunächst von einer Walze angedrückt und bleibt etwa eine Woche lang liegen. Die darüber fahrenden Autos verfestigen die neue Oberfläche in der Zeit zusätzlich. Nach einer Woche lässt die Stadt den restlichen Splitt abkehren. Er wird im Bauhof eingelagert und für andere Ausbesserungsarbeiten wiederverwendet.

Mit den Straßeninstandsetzungsarbeiten kann nicht nur eine wieder glatte und optisch ansprechende Straßenoberfläche erreicht werden, die besonders im Winter wieder mehr Grip bietet, sondern auch das Eindringen von Wasser in kleine Risse, die sich über die Jahre gebildet haben, wird verhindert. Damit werden Frostschäden vermieden, die eine teure Straßensanierung nach sich ziehen würden. Außerdem sorgt der Bauhof mit vorbereitenden Maßnahmen dafür, dass Unebenheiten im Straßenbelag verschwinden. Zudem können bei dem Verfahren Spuren verschwinden, die Hausanschlüsse und Leitungsarbeiten in der Vergangenheit hinterlassen haben.

Die Straßen müssen bei dem angewandten Verfahren nicht lange gesperrt werden, sondern sind unmittelbar nach dem Aufbringen des Splitts wieder nutzbar. Die Beeinträchtigungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer bleibt gering. Die Stadt dankt allen bereits im Vorfeld für das Verständnis bei kleineren Einschränkungen. Die Stadtverwaltung bittet zudem um besondere Rücksicht und Vorsicht der Verkehrsteilnehmer während der Zeit, in der Splitt noch auf der Oberfläche liegt. Entsprechende Warnschilder werden in den Bereich von der Stadt aufgestellt.

Die Stadt Freital setzt das Verfahren seit 1992 ein und hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Eine Reihe von Straßen konnte so in einem guten Zustand erhalten werden. Die Auswahl erfolgt nach laufender Begutachtung von Straßenzuständen im Stadtgebiet und einer sich daraus ergebenden Prioritätenliste. Etwa 50.000 Euro stehen jedes Jahr aus dem Stadthaushalt für diese Maßnahmen bereit. Damit können jedes Jahr rund 25.000 Quadratmeter Straße instand gesetzt werden.

Kontakt:
Stadtverwaltung Freital
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dresdner Str. 56/58, 01705 Freital
Tel.: 0351 6476-193 
E-Mail: weigel@freital.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Ankommen im Landkreis leicht gemacht - die Heimkehrerbörse www.heimkehrerboerse.info

Logo: Heimkehrerbörse

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

10.07.2018

Straßenbau zwischen Krietzschwitz und Struppen dauert länger  Straßenbau zwischen Krietzschwitz und Struppen dauert länger

06.07.2018

Neue Landkreisbroschüre erschienen  Neue Landkreisbroschüre erschienen

05.07.2018

Weiterhin Waldbrandgefahr und Trockenheit im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Weiterhin Waldbrandgefahr und Trockenheit im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aktuelle Informationen/News

10.07.2018

Straßenwärter haben Ausbildung erfolgreich abgeschlossen  Straßenwärter haben Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

06.07.2018

Fun-Teams jetzt noch anmelden für Beachvolleyball-Cup im Geibeltbad-Freibad in Pirna   Fun-Teams jetzt noch anmelden für Beachvolleyball-Cup im Geibeltbad-Freibad in Pirna

05.07.2018

Weißeritztalbahn lädt zum Schmalspurbahn-Festival für die ganze Familie  Weißeritztalbahn lädt zum Schmalspurbahn-Festival für die ganze Familie

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal