1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Sachgebiet Schulen, Kultur und Sport

Die Hauptaufgabe des Sachgebiets Schulen, Kultur und Sport liegt in der technisch-organisatorischen Sicherstellung des laufenden Schulbetriebes. Des Weiteren wird im Sachgebiet die Schulnetzplanung des Landkreises fortgeschrieben, die Überwachung der Schulpflicht wahrgenommen und die im Zusammenhang mit der Kultur- und Sportförderung stehenden Aufgaben bearbeitet.

Aufgaben

  • Haushaltsplanung, Haushaltsdurchführung und -kontrolle
  • Beschaffung und Unterhaltung von Ausstattungsgegenständen, Lehr- und Lernmitteln unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften
  • Bearbeitung der Zivildienststellen
  • Fördermittelbearbeitung (Medios, Ganztagsbetreuung)
  • Sicherung des laufenden Dienstbetriebes und der Unterrichtsdurchführung in Abstimmung mit den Schulleitern
  • Konzeption und Entwicklungsplanung für die Einrichtungen
  • Abstimmung pädagogischer Inhalte mit den jeweiligen Schulleitern
  • Zusammenarbeit mit freien Trägern (Ganztagsbetreuung, Ferienbetreuung)
  • Schulnetzplanung für den gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
  • Überwachung der Schulpflicht für den gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
  • Fördermittelbearbeitung und Erstellung des Verwendungsnachweises für die Sportförderung und die Volkshochschule

Schulnetzplanung

Die Schulnetzpläne erstellt der Landkreis für sein Kreisgebiet und schreibt diese in der Regel alle fünf Jahre fort. Sie sollen die planerische Grundlage für ein alle Bildungsgänge umfassendes, regional ausgeglichenes und unter zumutbaren Bedingungen erreichbares Bildungsangebot schaffen.

Bei der Erstellung der Schulnetzpläne greift der Landkreis auf Datenmaterial des Statistischen Landesamtes sowie auf eigene Berechnungen zurück. Die Erarbeitung erfolgt dabei stets unter Berücksichtigung des Schulgesetzes für den Freistaat Sachsen, der Schulnetzplanungsverordnung und weiterer Rechtsnormen.

Kreismedienstelle

Die Kreismedienstelle ist eine öffentliche Einrichtungen des Landkreises und befinden sich derzeit in Pirna.

Die personelle und sachliche Unterhaltung obliegt der gemeinsamen Verantwortung des kommunalen Trägers und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus.

Vorrangige Aufgabe ist die Erziehungs- und Bildungsarbeit an Schulen medienpädagogisch und medientechnisch zu unterstützen und zu begleiten. Die Kernbereiche liegen in der Mediendistribution, der medienpädagogischen Fort- und Weiterbildung und der aktiven Medienarbeit.

Durch die gegenwärtig zunehmende Einbeziehung von Kindertagesstätten in den Bildungsprozess durch den Freistaat Sachsen ergeben sich neue Aspekte im medienpädagogischen (Fort- und Weiterbildung) und technischen Bereich.

Im Zuge der Einführung von Schulen mit Ganztagsangeboten im Landkreis erwachsen für das künftige Medienpädagogische Zentrum neue Aufgaben hinsichtlich pädagogischer und konzeptioneller Begleitung der Bildungseinrichtungen bei der Umsetzung ihrer pädagogischen Konzepte.

Zu den wesentlichen und grundlegenden Aufgaben des künftigen medienpädagogischen Zentrums gehört nach wie vor die Bereitstellung von aktuellen bildungsrelevanten Medien. Derzeit verfügen die Einrichtungen über rund 9000 Titel. Dieser Bestand an Bildungsmedien erfüllt in weiten Teilen den gegenwärtigen Bedarf. Er enthält alle üblichen Träger (z.B. VHS, CD, DVD).

Weitere Informationen

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Schulverwaltung, Kultur und Sport

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus SF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4400
Fax: 03501 515-8-4400
E-Mail: E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr