1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Planung und Controlling

Jugendhilfeplanung - Aufgaben und Konzeption

 

  • Erarbeitung und Fortschreibung des Teilfachplanes Jugendhilfeplanung
  • Jugendhilfeplanerische und fachliche Stellungnahmen zu Fördermittelanträgen im Rahmen von EU- Bundes- und Landesförderung u.a.
  • Gremienarbeit mit dem Jugendhilfeausschuss bezüglich sachlicher und fachlicher Vorbereitung von entscheidungsrelevanten Vorgängen
  • Fachberatung der im Landkreis tätigen Träger/ Vereine der präventiven Jugendhilfe und deren Fachkräften 

Jugendhilfeteilfachplan A - Kinder- und Jugend(sozial)arbeit, erzieherischer Kinder- und Jugendschutz nach §§ 11 - 14 SGB VIII sowie Allgemeine Förderung in der Familie nach § 16 SGB VIII

Anlagen, Instrumente, Verfahren

Dokumentation "Fachtag Jugendhilfeplan B Erzieherische Hilfen" im Landkreis Sä. Schweiz-Osterzgebirge vom 20.03.2013

Foto: LRA

Am 20.03.2013 hatte das Landratsamt in das BSZ für Wirtschaft und Technik zum „Fachtag Jugendhilfeplanung“ die Akteure und Partner in unserem Landkreis eingeladen.

Der Planungsprozess bei der Kooperation des Landkreises in seiner Eigenschaft als öffentlicher Träger der Jugendhilfe mit den freien Trägern und den kreisangehörigen Kommunen soll wissenschaftlich begleitet werden und ist mit anderen örtlichen Planungen künftig zu verbinden.

Auf dem Regionalisierungskonzept der Prävention aufbauend, gilt es auf der Grundlage der bereits bestehenden 10 Planungsräume im Landkreis weiter zu arbeiten. Dies soll nunmehr mit dem Planungsbereich B „Frühe Hilfen, Kinderschutz, erzieherische Hilfen und Eingliederungshilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz“ geschehen. Dabei ist in der Zukunft noch stärker die praktikable Vernetzung der Verantwortlichen in den jeweiligen Sozialräumen von besonderer Bedeutung für die Effektivität von Kinderschutz und Jugendhilfe.

Der Fachtag mit rund 120 Teilnehmern hatte zum Ziel, die Sozialpädagog/innen und Leitungskräfte der freien Träger der Jugendhilfe und die Partner/innen der kommunalen Ebene aktiv in die Planung mit einbeziehen sowie die politischen Entscheidungsträger/innen unter dem Fokus „Hilfen zur Erziehung im Zwiespalt zwischen kommunalem Finanzdruck und steigenden Anforderungen“ für dieses Thema sensibilisieren.

Als Fazit zu der Veranstaltung kann man festhalten, dass eine moderne Jugendhilfeplanung, wie sie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge tatsächlich stattfindet, sich an den ständig neuen Bedingungen der gesellschaftlichen Entwicklung orientiert. Jugendhilfe muss generell präventive Maßnahmen aufweisen, der Hilfestellung und dem Schutz junger Menschen dienen sowie in Krisen angemessene Hilfen leisten.

Jugendhilfeplanung ist im Wesen ein politischer Prozess an dem Kinder und Jugendliche, junge Erwachsene und Familien, alle Träger der Jugendhilfe im Jugendamtsbezirk, kreisangehörige Städte und Gemeinden, Fachverwaltungen, öffentliche Einrichtungen und Stellen, deren Aktivitäten sich auf das Leben junger Menschen und ihrer Familien auswirken beteiligt werden.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Kati Hille - Beigeordnete, Leiterin Geschäftsbereich 2

Kati Hille - Beigeordnete, Leiterin Geschäftsbereich 1

Hausanschrift:
01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-4000
Fax: 03501 515-4009
E-Mail: E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr