1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Sie sind hier:  

Bautenstand

Bautenstand Verwaltungssitz Sonnenstein 26. September 2011

III. Quartal 2011

foto_kreistagssaal

Blick in den zukünftigen Kreistagssaal

Die Baumaßnahmen für das neue Landratsamt auf dem Sonnenstein gehen planmäßig voran. Seit August sind die Rohbau-, Trockenbau- und Estricharbeiten weitestgehend abgeschlossen. Etagenweise werden die Fußböden verlegt, so dass seit der ersten Septemberwoche auch etagenweise die Möblierung erfolgen kann. Damit geht die Ausstattung des Archivs mit der Rollregalanlage einher.

Parallel werden die rund 250 km Kabel, die im Gebäude verlegt sind, in die entsprechenden Systeme integriert. Das Rechenzentrum ist mit den Patchräumen in den Gebäuden verbunden und diese werden Schritt für Schritt an die einzelnen Arbeitsplätze angeschlossen. Die Stromversorgung für das ganze Gebäude wird voraussichtlich in diesem Monat weitestgehend abgeschlossen werden können. Damit wird auch die Beleuchtung im Innenbereich hergestellt. Spätestens ab dem 20.10. wird der Probebetrieb unserer EDV anlaufen, der wiederum Staubfreiheit und damit den Abschluss der Maler- und Verlegearbeiten in den Bürobereichen voraussetzt. Die Arbeiten in den nach historischem Vorbild zu rekonstruierenden Anstrichen in den Treppenhäusern werden voraussichtlich im Oktober abgeschlossen.

Hinsichtlich der Möblierung sind im September die letzten Entscheidungen zu Sondermöbeln gefallen, die beispielsweise in der Zulassungsstelle, im Foyer oder im Umfeld des Kreistagssaales zum Einsatz kommen werden. Offen ist noch die Möblierung des Kreistagssaales. Den von unserem Vertragspartner vorgestellten Modellen mangelte es entweder an der erforderlichen Arbeitsgröße oder an einer ansprechenden Optik. Dies hat auch der Ältestenrat bei einer Präsentation festgestellt. Inzwischen wird eine Tischlerlösung vorbereitet, die in beiderlei Hinsicht zufriedenstellen soll.

Im Außenbereich haben die Arbeiten seit August erhebliche Fortschritte verzeichnet. Zunächst war der Unterbau für die Zufahrt in einer "Wochenendaktion" eingebracht worden. Vor dem zentralen Eingangsbereich des Stadtflügels und im kleinen Schlosshof wurde die Verlegung des Granitpflasters inzwischen abgeschlossen. Die Arbeiten gehen jetzt im Bereich des eigentlichen Schlosshofes vor dem Elbflügel weiter.

Der Jugendstilzaun, der die Fläche des Landratsamtes zum Schlosspark hin abschließt, konnte inzwischen geborgen werden. Er wird nach historischem Vorbild rekonstruiert und dann auf dem Gelände des neuen Landratsamtes auf einer neu zu errichtenden Sandsteinmauer wiederaufgebaut. Bisher an anderer Stelle benötigte historische Zaunelemente werden die Flächen um das Parkhaus zum Schlosshang hin abschließen.

Die für die Vorbereitung des Kreisverkehrs erforderliche Baufreiheit wurde von der Stadt Pirna durch den Abriss eines Torhauses geschaffen. Nun werden die im künftigen Straßenbereich zahlreich verlegten Leitungen so verlegt werden, dass der Straßenverlauf von künftigen Leitungsarbeiten weitgehend freigehalten werden kann.

Hinsichtlich der Parkplatzsituation beabsichtigt die Stadt Pirna bis zum Frühsommer 2012 den vertraglich geschuldeten Mitarbeiterparkplatz zu realisieren, was eine zweimalige Befassung im Stadtrat erforderlich machte. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen den Mitarbeitern des Landratsamtes Ausweichparkplätze zur Verfügung stehen. Für Besucher des Landratsamtes stehen im Parkhaus mit der Inbetriebnahme über 100 Stellplätze zur Verfügung.

Bautenstand Verwaltungssitz Sonnenstein 27. Juni 2011

II. Quartal 2011

foto_parkhaus

Blick auf das entstehende Parkhaus

Baugeschehen
Nach dem zwar zeitigen Wintereinbruch im letzten Jahr hat sich der Winter aber auch, zumindest hier in Pirna, in diesem Jahr wieder so rechtzeitig zurückgezogen, um heute konstatieren zu können, dass der Baufortschritt im vertraglich vereinbarten Bauzeitrahmen liegt. Circa 180 Bauleute sorgen derzeit dafür, dass es dabei bleibt und weiter so läuft.

Die Rohbauarbeiten am Archiv und der Cafeteria sind ebenso abgeschlossen wie die Arbeiten an den Sandsteinteilen der Fassaden. Mit dem Aufsetzen der Wetterfahne auf dem Turm über dem künftigen Kreistagssaal im Rahmen der Baustellenfeier bleiben lediglich noch Restarbeiten am Dach. Da auch die Einbauten der Fenster weitestgehend abgeschlossen sind, konzentrieren sich nun fast alle Gewerke auf Verputz, Innenausbau und die Vorbereitung der Außenflächengestaltung.

Partnerschaft im Projekt
Die Partnerschaft mit der PPP Schloss Sonnenstein GmbH gestaltet sich weiter positiv. Der künftige Vorstandsvorsitzende von Bilfinger Berger, Roland Koch, hat im April die Baustelle besucht. Damit wurde deutlich, dass sich die denkmalpflegerische Sanierung des Schlosses Sonnenstein für dieses Unternehmen als Referenzprojekt besondere Bedeutung besitzt.

Die Auszeichnung des Landkreises und des PPP-Partners mit dem Innovationspreis PPP 2011 im Mai in Berlin verstärkt diesen Charakter. In der Begründung wurden neben der gelungenen Verbindung von Denkmalschutz, Instandsetzung und Schaffung eines modernen Verwaltungssitzes gerade auch die gerechte Risikoverteilung und Transparenz hervorgehoben.

Nachbarschaftsvertrag
Der Fortgang des Baugeschehens ist derzeit natürlich ein ganz wichtiger Teil der Umsetzung unseres Vorhabens, das Schloss Sonnenstein termingerecht als Landratsamt nutzbar zu machen. Das interessiert vor allem auch die Bürger bei uns im Landkreis. Wesentlich ist aus unserer Sicht auch eine Vielzahl von Abstimmungen und Vereinbarungen, Vorbereitungen und Konzeptionen, die von der Verwaltung mit den unterschiedlichen beteiligten internen und externen Akteuren durchgeführt werden. Denn diese sind die Grundlage dafür, dass auch der Bau weiterhin so problemlos abläuft.

In der letzten Kreistagssitzung wurde vom Abschluss der Kooperationsvereinbarung berichtet. Damit konnten wir das Verhältnis mit unserem Nachbarn am Schlossberghang, der Stadt Pirna, umfassend regeln.

Klare Verhältnisse wurden auch nach der anderen Seite zum Schlosspark und zur Schlosskurve erreicht. Gemeinsam mit der Stadt Pirna ist es gelungen, Ende April einen dreiseitigen Nachbarschaftsvertrag, bestehend aus drei Einzelvereinbarungen zu den betroffenen Nachbargrundstücken, notariell beurkunden lassen zu können. Damit kann das rechte Torhaus für den Bau des Kreisverkehrs entfernt, der Jugendstilzaun saniert und die Anbindung benachbarter Gebäude vorgenommen werden.

Gegenwärtig bemüht sich die Stadt Pirna mit Unterstützung des Landratsamtes für den Kreisverkehr Baurecht zu schaffen und eine Finanzierung des Verkehrsprojektes sicher zu stellen.

Archivverbund
Der Kreistag hat in seiner letzten Sitzung, den Grundsatzbeschluss zur gemeinsamen Betreibung eines Archivs mit der Stadt Pirna gefasst. Diesem folgt in der aktuellen Kreistagssitzung der entsprechende Vertrag mit einer 15-jährigen Vertragsbindung mit entsprechenden Verlängerungsoptionen. Das schafft die notwendige Sicherheit für Kreis und Stadt. 

Umzugsvorbereitungen
Die Vertragspartner gehen gegenwärtig von einer vertragsgemäßen Übergabe des künftigen Landratsamtes zum 01.12.2011 aus. Der Umzug in den künftigen Verwaltungssitz in Pirna und daraus sich ergebende Umzüge an den übrigen Standorten werden für den  14./15.12.2011 geplant. Hierzu wird aktuell und in den nächsten Wochen das Umzugsgut erfasst, das Umzugskonzept und die Ausschreibungsunterlagen für die Umzugsunternehmen erstellt. Dabei ist es vorgesehen, den Umzug des Archivs nach dem Umzug der Verwaltung so vorzunehmen, dass die archivkonforme Einlagerung der Materialien vorgenommen werden kann.

Zielstellung ist es, die Verwaltung des Landratsamtes nach dem Umzug auf die Standorte Sebnitz (Bürgerbüro), Freital (Hüttenstraße), Dippoldiswalde (neugestaltetes Landratsamt) und den Sonnenstein zu konzentrieren.

Bautenstand Verwaltungssitz Sonnenstein 28. März 2011

I. Quartal 2011

foto_rohbau

Blick in den Rohbau

Die Baumaßnahme bewegt sich terminlich und finanziell im vorgegebenen Rahmen. Die vom Freistaat bereitgestellten Fördermittel können teilweise vorfristig abgerufen werden. Die Inbetriebnahme ist weiterhin um den 01.12.2011 geplant.

Gegenwärtig werden die letzten Dachdeckerarbeiten ausgeführt. Nach Ende der Frostphase wird mit dem Außenputz begonnen. Im Gebäude sind zum überwiegenden Teil die Leichtbauwände einseitig errichtet. Der Verputz der Massivwände geht voran. Zurzeit werden die Kabel verzogen, die Heizung und die Wasserversorgung eingebaut. Im Außenbereich wird eine Regenwasserzisterne errichtet, die als Puffer für das städtische Abwassersystem dienen soll und für die Bewässerung der Außenflächen herangezogen werden wird.

Das Landratsamt befindet sich im regelmäßigen Dialog mit den vor Ort Verantwortlichen unseres PPP-Partners. Unter Beteiligung unserer Berater prüfen wir die vorgelegte Planung und Ausführung auf die Einhaltung der vertraglich vereinbarten Standards und vereinbaren konkrete Details der Umsetzung.

Die Belegungsplanung am neuen Verwaltungssitz ist abgeschlossen. Gegenwärtig werden die technische Ausstattung und die Möblierung der neuen Räumlichkeiten arbeitsplatzgenau vorbereitet und notwendige administrative Änderungen in die Wege geleitet. Nach Abschluss der Möblierungsplanung soll die Belegung der in Dippoldiswalde und Freital verbleibenden Bürokapazitäten geplant werden.

Die inzwischen eingerichteten Musterbüros haben die Entscheidung über die endgültige Möblierung erleichtert. Gegenwärtig werden dort Sondermöblierungen abgestimmt, wo diese aus fachlichen Gründen erforderlich sind. Soweit möglich sollen Neubeschaffungen vermieden werden, wo vorhandenes Mobiliar - vor allem im Hinblick auf Tagesarchive und gesundheitsbedingt beschaffte Sondermöbel - in einer entsprechenden Qualität vorhanden sind.

In der Arbeitsgruppe "Inbetriebnahme" werden die notwendigen Maßnahmen zum künftigen Betrieb abgestimmt und dann in der Verwaltung sukzessive umgesetzt. Dazu befindet sich die Landkreisverwaltung in regelmäßigen Arbeitsgesprächen mit der künftigen Betreibergesellschaft HSG Zander, in denen insbesondere die Konzepte der Betreibung erläutert werden.

Mit der Stadt Pirna befinden wir uns hinsichtlich der Organisation des ruhenden und des fließenden Verkehrs im Gespräch. Belastbare Angebote für die vertraglich vereinbarten Parkflächen für Mitarbeiter erwarten wir in den nächsten Tagen.

Für die Schaffung eines Kreisverkehrs in der oberen Kurve zum Sonnenstein führt die Stadtverwaltung gegenwärtig die für die Bereitstellung der notwendigen Flächen erforderlichen Gespräche, die möglicherweise zeitnah abgeschlossen werden können. Anderenfalls würde sich die Baumaßnahme verzögern, aber sie soll auch dann noch in 2011 in die Wege geleitet werden.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal