1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Foto-Impressionen aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unternavigation

Sie sind hier:  

Baueckdaten

Bauliche Eckdaten zum neuen Verwaltungsstandort

foto_blick_in_den_schlosshof

Blick in den Schlosshof während der Bauarbeiten

(Quelle: IBE Pirna, Jörg Möser)

Allgemeines

Die gesamte Anlage der ehemaligen Heilanstalt Sonnenstein, einschließlich der früheren Gartenanlagen, steht unter Denkmalschutz. Daher sind alle Baumaßnahmen auf diese Bedingungen ausgerichtet. Die historischen Bauwerke des Sonnensteins wurden einschließlich des Torhauses und des kleinen Pavillons im Eingangsbereich grundhaft saniert und für die moderne Verwaltungstätigkeit modernisiert und erweitert. Neue Bauteile entstanden im Haupteingangsbereich des Stadtflügels, im Bereich des ehemaligen Kesselhauses und an der westlichen Kante zur Stadt mit dem Neubau der Cafeteria anstelle alter Garagen und Lagergebäude.

Das gesamte Außengelände wurde unter gartendenkmalpflegerischen Gesichtspunkten wieder hergestellt und teilweise neu gestaltet. Die historischen Bastionen und Festungsbauten wurden gesichert und sollen für touristische Zwecke hergerichtet werden. Die Erlebbarkeit des Areals wird sich an das Gesamtkonzept für den Schlossberghang und die historische Altstadt Pirna anlehnen.

Eigentümer: Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Bezeichnung: Schloss Sonnenstein, bestehend aus Elbflügel, Stadtflügel und Freianlagen
Grundstücksgröße: 19.268 m²
Bebaute Fläche: ca. 17.700 m²
Nettogrundfläche: Elbflügel 8.010 m²
Stadtflügel: 7.695 m²
Umbauter Raum: Elbflügel ca. 38.200 m³
Stadtflügel: ca. 33.900 m³
Denkmalstatus: eingetragenes Denkmal

Elbflügel

Der Elbflügel ist ein viergeschossiger langgestreckter Baukörper von ca. 150 m Länge mit ein bis zwei Untergeschossen und einem nicht ausgebautem Dachgeschoss, der sich im Wesentlichen wie folgt gliedert:

  • westlicher, stadtseitiger Kopfbau - ein von 1862 bis 1865 als "Beamtenwohnhaus" auf alten Fundamenten errichtetes Verwaltungs- und Wohngebäude,
  • mittlerer Teil - sein Aussehen verdankt er im Wesentlichen einem Neubau als Kaserne der Jahre 1737 bis 1740 mit jüngeren Umbauten und Fassadenschmuck des frühen 20. Jahrhunderts,
  • östlicher Saalanbau - errichtet von 1905 bis 1908 durch die bekannten Dresdner Architekten Schilling und Gräbner. Alle Architekturelemente dieses Bauteils besitzen eine besondere denkmalpflegerische Bedeutung,
  • die nördlich vorgelagerten Bastionen, östlich angrenzendes ehemaliges Kesselhaus und ein Pavillon.

Der gesamte Elbflügel erhält seine architektonische Prägnanz durch die gliedernden Zwerchhäuser, plastischen Fassadenelemente, den Bauschmuck und die Untergeschosse, in deren Baubestand die Keller der mittelalterlichen Burg aufgegangen sind. Alle diese Elemente wurden sorgfältig saniert und tragen so zur Erscheinung des Elbflügels bei.

Stadtflügel

Der Stadtflügel ist ein gegliederter dreigeschossiger Baukörper mit teilweise ausgebauten Dachgeschossen und Teilunterkellerungen. Er wurde in mehreren Abschnitten in den Jahren 1855 bis 1870 errichtet. Teile der Keller stammen aus der Zeit des Festungsbaues Ende des 17. Jahrhunderts.

Freigelände

Die Gestaltung des gesamten Freigeländes geht auf das frühe 20. Jahrhundert zurück. In geringer Tiefe befinden sich gut erhaltene Substruktionen mittelalterlicher Burgbauten und großflächige Graben- und Wallanlagen aus dem 12. bis 18. Jahrhundert. Das gesamte Gelände genießt daher einen besonderen Schutz als Bodendenkmal.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

24.04.2018

Regionale Fachkräfteallianz startet den 4. Projektaufruf - bis 30.06.2018 Anträge stellen  Regionale Fachkräfteallianz startet den 4. Projektaufruf - bis 30.06.2018 Anträge stellen

23.04.2018

Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018 - Bis zum 31. Mai 2018 können sich Denkmalbesitzer und -nutzer anmelden  Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018 - Bis zum 31. Mai 2018 können sich Denkmalbesitzer und -nutzer anmelden

20.04.2018

K 8744 zwischen Krippen und Kleinhennersdorf nach Straßenbaumaßnahme freigegeben  K 8744 zwischen Krippen und Kleinhennersdorf nach Straßenbaumaßnahme freigegeben

Aktuelle Informationen/News

24.04.2018

21. Oberelbe-Marathon quert Sandsteinstadt Pirna - 1. Marktdurchläufer oder -läuferin winkt Großer Preis der Stadt Pirna - 29. April 2018   21. Oberelbe-Marathon quert Sandsteinstadt Pirna - 1. Marktdurchläufer oder -läuferin winkt Großer Preis der Stadt Pirna - 29. April 2018

23.04.2018

22. Haus- und Hoffest in Struppen am 21.04.2018  22. Haus- und Hoffest in Struppen am 21.04.2018

20.04.2018

B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt  B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal