1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
14.07.2017 | 149/2017

Dank vieler Spenden kann die neue Heizung in der Sebnitzer Peter-Pauls-Kirche gebaut werden - auch wenn sie teurer wird als geplant

Evang. Kirche Sebnitz

Presseinformation der Kirchgemeinde Sebnitz

"Baustelle - Betreten verboten" steht an den Bauzäunen vor der Sebnitzer Kirche. Nach der langen Vorplanung sieht man nun konkrete Veränderungen. Vor dem Haupteingang lagern große Sandsteinplatten aus dem Altarbereich. Kanäle für Strom und Heizung durchziehen den Fußboden und die Wände. Im Dach bauen die Trockenbauer die Heizentrale. Und wöchentlich treffen sich die Handwerker mit dem Bauauschuss der Kirchgemeinde und Manfred Schlotzhauer, dem leitenden Ingenieur, zur Baubesprechung.

Darum finden die Gottesdienste und Konzerte bis Mitte September nicht in der Peter-Pauls-Kirche, sondern in der Regel im Diakonat (Kirchstraße 15) statt.

Aber eine Befürchtung ist bei diesem Großprojekt bereits eingetroffen: Der Bau wird ein ganzes Stück teurer, als erwartet. Es ist eben kein Einfamilienhaus, sondern eine Kirche. Es gibt keine pauschalen Lösungen, sondern individuelle Vorschläge, die angepasst werden müssen. Der Denkmalschutz hat ein Wort mitzureden, die Planer haben großen Aufwand.

Und so steigt die Summe von geplanten 183.000 Euro auf etwa 261.000 Euro. Die Kosten entstehen im Wesentlichen durch Auflagen des Denkmalschutzes, die nicht geplant waren, und durch höhere Planungskosten.

Der Kirchenvorstand hat lange diskutiert und überlegt, ob diese hohe Summe angemessen ist. Details zu einzelnen Gewerken wurden besprochen. Alles, was nicht unbedingt notwendig ist, gestrichen. Mit mancher Frage, die noch offen ist, haben die Kirchvorsteher gemeinsam entschieden, die Kirchenheizung auch mit den höheren Kosten zu bauen.

"Es ist keine leichte Entscheidung, die auf den Schultern von vielen Ehrenamtlichen lastet.", sagt Pfarrer Lothar Gulbins. "Durch die große Spendenbereitschaft in den vergangenen Monaten wurden wir ermutigt, das Projekt dennoch anzugehen."

Die höheren Kosten sollen durch einen größeren Zuschuss der Landeskirche und durch weitere Spenden getragen werden. Bereits 65.830 Euro sind bis Anfang Juli auf dem Konto der Kirchgemeinde eingegangen. Insgesamt werden  73500 Euro an Spenden benötigt.

"Wir haben viel Unterstützung bekommen", sagt Lothar Gulbins. "Von der Stadt, von Firmen, von anderen Einrichtungen. Und jede Spende, jedes Nachfragen ermutigt uns: Wir bauen an der richtigen Stelle. Und während der Bauarbeiten hoffen wir auf gutes Gelingen, keine Unfälle, wenig bauliche Überraschungen."

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

17.11.2017

Grundstücksmarktbericht 2017 für den Landkreis Sächsische Schweiz–Osterzgebirge erschienen  Grundstücksmarktbericht 2017 für den Landkreis Sächsische Schweiz–Osterzgebirge erschienen

17.11.2017

Kreisstraße K 9022 zwischen Hermsdorf am Wilisch und dem Anschluss an die B 170 ab 17.11.2017 wieder frei  Kreisstraße K 9022 zwischen Hermsdorf am Wilisch und dem Anschluss an die B 170 ab 17.11.2017 wieder frei

17.11.2017

Kreisstraße K 8704 Wünschendorf - Dittersbach ab 17.11.2017 wieder frei  Kreisstraße K 8704 Wünschendorf - Dittersbach ab 17.11.2017 wieder frei

Aktuelle Informationen/News

21.11.2017

Weihnachtsbäume vom Förster  Weihnachtsbäume vom Förster

20.11.2017

Geschenke für 9. Sozialen Weihnachtsmarkt Sonnenstein gesucht  Geschenke für 9. Sozialen Weihnachtsmarkt Sonnenstein gesucht

20.11.2017

Gedenken zum Volkstrauertag  Gedenken zum Volkstrauertag

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal