1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
09.12.2016 | 122/2016

Die Geflügelpest im Wildvogelbereich im Landkreis ist noch nicht bekämpft!

Amtstierärztin Benita Plischke informiert

Wildente-startseite

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wurde bei weiteren Wildenten der hochpathogene Geflügelpestvirus festgestellt. Alle Wildenten mit dem nachgewiesenen Erreger sind um den Pratzschwitzer Badesee gefunden worden.

Damit ist es erforderlich die per Allgemeinverfügungen erlassenen Schutzmaßnahmen bis auf Widerruf aufrechtzuerhalten. Der Sperrbezirk und das Beobachtungsgebiet bleiben, wie sie in den Karten seit 21.11.2016 ausgewiesenen sind (siehe Anlage) bestehen.

Das Nationale Referenzlabor zur Aviären Influenza (Geflügelpest) weist nochmals darauf hin:  "…Oberste Priorität hat der Schutz der Nutzgeflügelbestände vor einer Infektion mit HPAIV H5N8. Hierbei steht die Errichtung einer physikalischen und funktionellen Barriere zwischen den Habitaten von Wildvögeln und den Geflügelhaltungen im Vordergrund. Die Aufstallung von Geflügel und weitere Biosicherheitsmaßnahmen minimieren das Risiko eines direkten und indirekten Kontakts mit infizierten Wildvögeln. Berücksichtigt werden müssen vor allem auch indirekte Eintragungswege, beispielsweise über  Wildvögel verunreinigtes Futter, Wasser oder verunreinigte Einstreu und Gegenstände (Schuhwerk, Schubkarren, Fahrzeuge usw.)."

[Quelle: https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/klassische-gefluegelpest/]

Zu beachten ist, dass die Aufstallungspflicht für das Geflügel im gesamten Freistaat Sachsen besteht, welche durch die Landesdirektion per Allgemeinverfügung bis auf Widerruf erlassen worden ist.

 

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Sturmtief Friederike – Feuerwehren des Landkreises im Dauereinsatz  Sturmtief Friederike – Feuerwehren des Landkreises im Dauereinsatz

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

Aktuelle Informationen/News

22.01.2018

Theater Liberi bringt „Pinocchio – das Musical“ als Live-Erlebnis nach Freital  Theater Liberi bringt „Pinocchio – das Musical“ als Live-Erlebnis nach Freital

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal