1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
01.12.2016 | 327/2016

Fleiß der Bürger macht Sebnitz zur "Kommune des Jahres 2016“

logo-tourismus-sebnitz

Pressemitteilung der Großen Kreisstadt Sebnitz

Spätestens jetzt haben wir es amtlich:

Mit dem 1. Platz in Sachsen wird die jahrlange, akribische, fleißige aber auch kluge und nachhaltige Aufbauarbeit der Stadt Sebnitz und ihrer Bürger zu Recht ausgezeichnet.

Aus den Händen von Heiko Lachmann, Vorstandsmitglied der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und Wolfgang Zender, Verbandsgeschäftsführer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes nahmen Oberbürger-meister Mike Ruckh, sein 1. Stellvertreter Ekkehard Schneider und Hauptverwaltungsleiter Ronald Kretzschmar am 1. Dezember in Potsdam die begehrte Auszeichnung entgegen.

In der Laudatio dazu hieß es:

"Sie haben allen Anlass stolz zu sein. Die Stadt Sebnitz steht in einer guten Tradition. Sie repräsentiert, wie auch ihre Vorgänger, die Leistungsdichte, Kreativität und Einsatzbereitschaft vieler Menschen in Ostdeutschland.  Sebnitz ist ein sehr gutes Beispiel, wie ostdeutsche Kommunen die nicht leichte Entwicklung nach der Wende erfolgreich gestaltet haben. Mit der Auflösung des VEB Kunstblume verlor Sebnitz  Anfang der 90er Jahre seine Stellung als Zentrum der deutschen Kunstblumenproduktion.  Sebnitz war wie viele Gemeinden in den neuen Bundesländern mit den Problemen  hoher Arbeitslosigkeit, maroder Infrastruktur und geringer Steuereinnahmen belastet.

Heute glänzt Sebnitz wieder,  als 'Grünes Sebnitz', als 'Staatlich anerkannter Erholungsort' und sportfreundliche Kommune. Die aktuelle Arbeitslosigkeit liegt bei 6,8 Prozent, der Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer stieg von 30,07 Euro pro Kopf auf 186,37 Euro.

Die 50 Vereine der Stadt bereichern das sportliche, soziale und kulturelle Angebot. Hinzu kommen über 18 Spielplätze, Freizeitanlagen, Bolzplätze, Sporteinrichtungen. Zwei Grundschulen, eine Oberschule und ein Gymnasium sind zudem Heimstadt für über 1.000 Schülerinnen und Schüler.

Mit sieben Gewerbegebieten, einem Technologie- und Gewerbezentrum sowie zahlreichen Unternehmensansiedlungen aus dem Elektromaschinen- und Werkzeugbau, dem Eisenbahn-Modellbau oder auch dem Stahl- und Anlagenbau verfügt die Stadt Sebnitz heute wieder über eine breite wirtschaftliche Basis.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Neustadt wird Sebnitz darüber hinaus mehr und mehr zum Handels- und Dienstleistungszentrum, welches Umlandfunktion - auch in Bezug auf die benachbarte Tschechische Republik - hat."

Der Preis, der zum mittlerweile 20. Mal vergeben wurde, wird jedes Jahr an Unternehmen, Kommunen und Vereine verliehen, die ihre Heimat in besonderem Maße vorangebracht haben.

Ausgezeichnet wurden je ein Preisträger aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Sebnitz hatte sich damit von allen  429 sächsischen Städten und Gemeinden mit dem ersten Platz an die Spitze gesetzt und ist damit ein würdiger Nachfolger von Glashütte, welche im letzten Jahr als Sieger auserkoren wurde.

Bereits am 30. August haben bei dem harten Wettbewerb Oberbürgermeister Mike Ruckh und Hauptverwaltungsleiter Ronald Kretzschmar die kritische Jury, bestehend aus Vertretern des Städte- und Gemeindetages aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Vertretern der Industrie- und Handelskammer und eines Vertreters der Superillu, mit ihrer Präsentation überzeugt.

Oberbürgermeister Ruckh zum 1. Platz: "Natürlich freue ich mich über die höchste Auszeichnung und dass wir es geschafft haben. Die positive Wahrnehmung 'von außen' auf die Entwicklung unserer Stadt mit ihren Ortsteilen Altendorf, Hinterhermsdorf, Lichtenhain, Mittelndorf, Ottendorf und Saupsdorf gibt uns Bestätigung und Rückenwind zugleich. Das Ergebnis ist ein Erfolg aller Bürger, Vereine, Unternehmen, Institutionen aber auch des Stadtrates und der Verwaltung. Dafür bin ich sehr dankbar. Deswegen lehnen wir uns aber nicht selbstzufrieden zurück, sondern werden ein neues Erfolgskapitel schreiben."

Im nächsten Grenzblatt folgt ein Bildbericht von der Preisverleihung am 01.12.2016 in Potsdam.

Der bei der Preisverleihung gezeigte Kurzfilm über Sebnitz ist unter der Adresse www.youtube.com/OSVvideo und www.sebnitz.de ab heute abrufbar.
  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal