1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
29.08.2016 | 239/2016

Ergebnisse von Strahlungsmessungen am Hochwasserrückhaltebecken Niederpöbel liegen vor

Logo-Landestalsperrenverwaltung-2014
Presseinformation der Landestalsperrenverwaltung

Vom Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Niederpöbel (Lkr. Sächsische Schweiz - Osterzgebirge) gehen keinerlei Gefahren durch eine erhöhte Strahlenbelastung aus. Das bestätigten aktuelle umfangreiche Überwachungsmessungen, welche die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen in Auftrag gegeben hatte. Damit konnten Mutmaßungen, die durch nicht sachgemäße Messungen Dritter kürzlich entstanden waren, eindeutig widerlegt werden.

Im Auftrag der Landestalsperrenverwaltung wurden an 15 Punkten im gesamten Baufeld des Hochwasserrückhaltebeckens sowie in der 200 Meter entfernten Seitenentnahme Messungen durchgeführt. Fast alle Messerwerte lagen dabei im Bereich der üblichen natürlichen Hintergrundstrahlung dieser Region.* Das traf insbesondere auch auf das Gestein in der Seitenentnahme zu, welches für den Dammbau verwendet werden soll.

An lediglich einer Stelle im Bereich der Gründungssohle lag ein Maximalwert höher, überschritt allerdings den allgemeinen Orientierungswert ebenfalls nicht. Zudem wird diese Stelle künftig durch einen etwa 30 Meter hohen Damm überdeckt sein.

 

Hintergrundinformation

*In Deutschland liegt die natürliche Hintergrundstrahlung im Mittel bei 80 bis 120 Nanosievert pro Stunde, im Erzgebirge örtlich bei 170 Nanosievert pro Stunde. Der von der Strahlenschutzkommission der Bundesregierung empfohlene allgemeine Orientierungswert liegt bei 300 Nanosievert pro Stunde.

Kontakt:
Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Bahnhofstraße 14, 01796 Pirna
Tel.: +49 3501 796-378
presse@ltv.sachsen.de

Weitere Informationen

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Sturmtief Friederike – Feuerwehren des Landkreises im Dauereinsatz  Sturmtief Friederike – Feuerwehren des Landkreises im Dauereinsatz

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

Aktuelle Informationen/News

22.01.2018

Theater Liberi bringt „Pinocchio – das Musical“ als Live-Erlebnis nach Freital  Theater Liberi bringt „Pinocchio – das Musical“ als Live-Erlebnis nach Freital

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal