1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
06.06.2016 | 158/2016

Geoparkverein: Grünes Licht zur Einreichung des Förderantrags

Nächste Etappe für einen Geopark in unserer Region

Geopark Tharandter Wald

Der Geoparkverein (v.l.n.r.): A. Zacharias, W. Heidenfelder, Dr. M. Eberlein, R. Mögel, J. Jähnig, A.

Pressemitteilung des GEOPARK Erlebnis Tharandter Wald e. V.

03. Juni 2016. Große Freude beim Geoparkverein in Dorfhain: Das Regionalmanagement der LEADER‐Region „Silbernes Erzgebirge“ hat heute mitgeteilt, dass die Vorprüfung auf Förderfähigkeit positiv beschieden wurde. Das bedeutet, dass der Verein nun einen Antrag auf EU‐Förderung durch das LEADER‐Programm einreichen kann. Damit hat das Team um die Vereinsvorsitzende Annett Geppert und Stellvertreterin Dr. Mareike Eberlein eine nächste wichtige Etappe genommen.

Herzlicher Dank an Gemeinden

Annett Geppert: „Wir freuen uns sehr über das positive Ergebnis der Vorprüfung. Jetzt können wir unseren Förderantrag einreichen. Das ist für uns ein fundamentaler Schritt auf dem Weg zum Geopark. Allen Gemeinden mit ihren Gemeinderäten und Bürgermeistern möchten wir herzlich für ihre Unterstützung danken. In den vergangenen Wochen standen wir mit vielen von ihnen im engen Austausch. Erst durch ihre Unterstützung und den Eigenanteil, den jede Gemeinde leistet, wird unser Förderantrag überhaupt erst möglich.“

Einer für Alle, Alle für Einen

Ziel des Geoparkvereins ist unter anderem die Vermarktung der einmaligen Vielfältigkeit des Tharandter Waldes und seines Umlands. Eine Region, die verwaltungsrechtlich zu verschiedenen Landkreisen gehört, sich aber zusammengehörig fühlt. Der Geopark möchte dieses Zusammengehörigkeitsgefühl zukünftig klammern und die Stärken zum Vorteil der Region wie der einzelnen Kommunen bündeln. „Ganz nach dem Motto: ‚Einer für Alle, Alle für einen‘. Wir wollen den regionalen Tourismus stärken sowie unser geologisches Erbe erhalten und schützen. Die Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen wird einer unserer Schwerpunkte“, so Geppert weiter. Mittelfristiges Ziel sei es, ein zertifizierter „Nationaler Geopark“ zu werden. Das seien Gebiete mit einem überregional bedeutenden geologischen Naturerbe.

Nächste konkrete Schritte

Im Juni 2016 wird der Geoparkverein nun den Förderantrag einreichen. Danach hat das Landratsamt Sächsische Schweiz‐Osterzgebirge in Pirna als Bewilligungsbehörde mehrere Monate Zeit, über den Antrag zu entscheiden. Gibt es ein positives Ergebnis, wird der Verein die nächste Stufe zünden und einen Arbeitsplatz für einen Projektmitarbeiter schaffen. Dieser wird in enger Kooperation mit externen Experten ein Entwicklungskonzept erarbeiten. Das ist ein konkreter mittelfristiger Fahrplan zur Finanzierung und Bekanntmachung des zukünftigen Geoparks. Gleichzeitig erarbeitet der Verein mit dem Entwicklungskonzept den weiterführenden Förderantrag, der zur Zertifizierung als Nationaler Geopark führen soll. Weitere Inhalte des Konzepts sind pädagogische und methodische Angebote, um die Thematik jedem zugängig zu machen.

Für Nachfragen stehen wir Ihnen gern unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Annett Geppert                                              Dr. Mareike Eberlein
Vorstandsvorsitzende                                    Stellv. Vorstandsvorsitzende
GEOPARK Erlebnis Tharandter Wald e.V.
Talstraße 7
01738 Dorfhain
Tel. 035055 6968‐20
Email: kontakt@geopark‐sachsen.de

Weiterführende Informationen:

GEOPARK Erlebnis Tharandter Wald e.V.

Der Geoparkverein arbeitet für die Erhaltung, Nutzung und den Schutz des geologischen Erbes der Naturregion Tharandter Wald. Er wurde am 30.07.2015 gegründet. Der Verein verknüpft Kultur‐, Wirtschafts‐ und Sozialgeschichte und fördert den Geotourismus, die regionale Identität und Umweltbildung. Ziel ist es, alle geotouristischen Einzelaktivitäten zu bündeln und in Kooperation mit ansässigen Vereinen zu koordinieren. Das Geotourismuszentrum dient als Anlaufstelle für Touristen, Gäste, Familien, Schüler und Studenten. Mittelfristig will der Verein als „Nationaler GeoPark“ zertifiziert werden.

Nationaler GeoPark

Derzeit gibt es in Deutschland 15 zertifizierte Nationale GeoParks. Das sind großräumige Gebiete mit klar definierten Grenzen und einem überregional bedeutenden, geologischen Naturerbe. Sie besitzen eine nachhaltige Entwicklungsstrategie und eine klare Organisationsstruktur mit einem starken Management. Ziel eines Geoparks ist es, die nachhaltige Entwicklung einer Region insbesondere durch touristische Vermarktung und verantwortungsvolle Nutzung der Ressourcen zu fördern. Ein Geopark besteht aus einem Netzwerk, das von unten getragen und nicht von oben verordnet wird. Das Gütesiegel „Nationaler GeoPark“ wird von der GeoUnion Alfred‐Wegener‐Stiftung vergeben. Das ist der Dachverband der geowissenschaftlichen Vereinigungen in Deutschland.

www.nationaler‐geopark.de
www.geo‐union.de

LEADER‐Region “Silbernes Erzgebirge”

LEADER steht für den französischen Begriff „Liaison entre actions de développement de l’économie rurale“. Der Begriff LEADER‐Region entstammt dem EU‐Förderprogramm „Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (ELER). Im Mittelpunkt steht die Ausschöpfung aller Potentiale einer ländlichen Region. LEADER‐Regionen erarbeiten integrierte ländliche Entwicklungsstrategien – zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung der Region. Der LEADER‐Ansatz bietet den jeweiligen Regionen dabei die Chance mittels zahlreicher Förderanreize eigene Entwicklungspotentiale auszuschöpfen. In der ländlichen Entwicklung des Freistaates Sachsen liegt der Schwerpunkt in der regionalen Zusammenarbeit. Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume unter Berücksichtigung des Wechselspiels zwischen sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekten. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sind wirtschaftlich leistungsfähige und lebenswerte ländliche Räume zu erhalten und zu stärken.

www.re‐silbernes‐erzgebirge.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

16.04.2018

Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen  Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen

13.04.2018

Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018

Aktuelle Informationen/News

17.04.2018

Die Volkshochschule informiert über aktuelle Kursangebote  Die Volkshochschule informiert über aktuelle Kursangebote

13.04.2018

Servicetage des Finanzamts Pirna in Freital   Servicetage des Finanzamts Pirna in Freital

13.04.2018

Frühjahrs-Wanderwoche - 19. bis 27. Mai 2018   Frühjahrs-Wanderwoche - 19. bis 27. Mai 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal