1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
08.02.2016 | 034/2016

Kreativwettbewerb: Gesicht des Wanderers über dem Nebelmeer gesucht

Symbolbild
Pressemitteilung des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz e. V.

Kreativwettbewerb: Gesicht des Wanderers über dem Nebelmeer gesucht

In diesem Jahr feiert der Malerweg Elbsandsteingebirge zehnten Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt der Tourismusverband Sächsische Schweiz zum Kreativwettbewerb. Gesucht wird das Gesicht von Caspar David Friedrichs "Wanderer über dem Nebelmeer". Zu gewinnen gibt es einen Kurzurlaub im Luxushotel.

Der Malerweg Elbsandsteingebirge ist einer der beliebtesten Wanderwege Deutschlands. Im Jahr 2006 wurde der auf historischen Pfaden basierende Weg eröffnet. Der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) lädt anlässlich des zehnten Geburtstages der Route zu einem besonderen Kreativwettbewerb: Gesucht wird die Vorderansicht des bekanntesten Wanderers der Kunstgeschichte, Caspar David Friedrichs "Wanderer über dem Nebelmeer".

"Kunst und Wandern, Kultur und Tourismus gehören im Elbsandsteingebirge zusammen. Daran möchten wir mit dem Wettbewerb erinnern", erklärt der TVSSW-Vorsitzende Klaus Brähmig MdB. "Friedrich und die großen Landschaftsmaler der Romantik haben mit ihren schwärmerischen Werken wesentlich dazu beigetragen, dass das Elbsandsteingebirge heute eine der ältesten und beliebtesten Tourismusregionen Deutschlands ist."

Caspar David Friedrich (1774-1840) schuf mit dem um 1818 entstandenen Bild eine sehr persönliche Liebeserklärung an die geheimnisvolle Felsenwelt unweit von Dresden. Der Maler, der zu der Zeit in der sächsischen Kunstmetropole lebte, durchwanderte immer wieder das nahegelegene Naturwunder auf der Suche nach Erholung und Inspiration.

Der Malerweg in seiner heutigen Routenführung streift auch einige der Lieblingsplätze Friedrichs und seiner Zeitgenossen. Reisenotizen, Skizzen und Gemälde wurden ausgewertet, um diese sowie die Wege dahin zu finden. Das Resultat: Kein anderer Wanderweg durch das Elbsandsteingebirge bietet diese Fülle an malerischen Landschaftseindrücken. Schon ein Jahr nach seiner Eröffnung wurde der 112 Kilometer – oder acht Tagesetappen – lange Weg zum "schönsten Wanderweg Deutschlands" gekürt. Er ist heute eine Hauptattraktion der formenreichen Nationalparkregion an der deutsch-tschechischen Grenze.

Für "Wanderer über dem Nebelmeer" rückte Friedrich einige markante Gipfel zu einer idealen Komposition zusammen. In der Bildmitte steht ein vornehm gekleideter Herr mit Spazierstock, den Blick in die Landschaft gerichtet. Der Betrachter sieht nur den Rücken. Seit fast 200 Jahren spekuliert die Kunstwelt über die Identität des Abgebildeten: Ist es der Maler selbst oder der von ihm verehrte Johann Wolfgang von Goethe oder ein im Kampf gegen Napoleon gefallener Soldat?

Im Kreativwettbewerb zum zehnten Geburtstag des Malerweges sucht der TVSSW Vorschläge für die Vorderseite des unbekannten Wanderers und für den Hintergrund aus dieser Perspektive. Fotografie, Malerei, Grafik, Collage, Fotomontage, Visualisierung, Video, authentisch romantisch oder ganz modern: Alles ist erlaubt. Mindestalter für Teilnehmer ist 18 Jahre. Beiträge können bis zum 15. September 2016 eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Kurzurlaub für Zwei im Fünfsternehotel.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sind unter dem unten stehenden Link zu finden.

Das Bild "Der Wanderer über dem Nebelmeer" von Caspar David Friedrich kann für einen Abdruck kostenpflichtig über die Bildagentur bpk bezogen werden:

bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte:
Märkisches Ufer 16-18, 10179 Berlin
T: +49 30 278 792-33
E-Mail: kontakt@bpk-images.de
www.bpk-images.de

Kontakt:
Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V.
Bahnhofstr. 21, 01796 Pirna
Telefon: +49 3501 4701-47
Telefax: +49 3501 4701-48
E-Mail: info@saechsische-schweiz.de

Pressekontakt:
Sebastian Thiel
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 351 3148890
E-Mail: presse@saechsische-schweiz.de       

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal