1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
16.07.2015 | 113/2015

Gesundheitliche Risiken für den Menschen beim Erwerb von Hunden aus dem Ausland

Hund

Amtstierärztin Benita Plischke informiert: 

Einige Tierschutzorganisationen haben sich der Verbesserung der Situation der Hunde in den Balkanstaaten verschrieben, indem sie Tiere nach Deutschland verbringen, um sie hier in ein neues Zuhause zu vermitteln. Dabei treten Risiken auf, denen die neuen Besitzer Beachtung schenken sollten. Wenn solch ein Tier erworben werden soll, ist dringend darauf zu achten, dass alle notwendigen Gesundheitszeugnisse bzw. Impfnachweise vom Verkäufer vorgelegt werden und die Tierschutzorganisation eine Genehmigung des zuständigen Veterinäramtes besitzt. Das Tier muss beim Transport von einem TRACES- Attest begleitet sein.

Vorsicht vor unerkannten Krankheiten

Sich auf eigene Faust einen Hund aus dem Urlaub mitzubringen ist nicht nur verboten, sondern kann auch für Menschen gefährlich werden. Manche Hunde tragen Zoonoseerreger (Infektionen, die von Tier zu Mensch übertragbar sind) in sich und man sieht es ihnen nicht an. Tollwut ist zwar in Deutschland erfolgreich bekämpft, aber noch in einigen EU- Ländern präsent.

In Rumänien, Polen und der Slowakei sind in diesem Jahr neue Tollwutfälle registriert worden (Rumänien 20, Polen 49,  Slowakei 1). Die Tollwut ist eine anzeigepflichtige Tierseuche und wird staatlich überwacht und bekämpft. Deswegen dürfen Tiere aus anderen EU-Staaten nur eindeutig per Chip gekennzeichnet, mit einem gültigen EU- Heimtierpass (Blau) und mit einer gültigen Tollwutimpfung nach Deutschland verbracht werden. Eine gültige Tollwutimpfung kann ein Welpe erst im Alter von 15 Wochen haben, da Welpen frühestens mit 12 Wochen gegen Tollwut geimpft werden dürfen. Tollwut beim Menschen, erst einmal ausgebrochen, führt unweigerlich zum Tod des Patienten.

Auch Brucellose  ist eine gefährliche Zoonose. Diese durch Bakterien verursachte Krankheit kann durch Sekrete, Urin und Kot auf den Menschen übertragen werden und tritt in letzter Zeit vermehrt bei Hunden aus Bulgarien und Rumänien auf. Sie wurde aber auch schon bei Hunden aus Ungarn festgestellt. Die Symptome beim Menschen sind unspezifisch, können sich aber auch in einer Entzündung der Geschlechtsorgane manifestieren. Staatlich bekämpft wird diese Krankheit nur bei landwirtschaftlichen Nutztieren.

Beim Hund verlaufen die Infektionen häufig im Verborgenem. Es kann zu Aborten kommen oder Entzündungen der Hoden.

Einfuhr nach Deutschland nur mit Gesundheitsnachweis

Vor Einfuhr oder Verbringen des Tieres nach Deutschland sind unbedingt noch im Herkunftsland die entsprechenden Untersuchungen und Impfungen durchführen zu lassen. Das ist unter Umständen mit nicht unerheblichen Kosten verbunden.

Kontakt:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Abteilung Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt
Schloßhof 2/4, 01796 Pirna
Tel.: 03501 515-2401
E-Mail: benita.plischke@landratsamt-pirna.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal