1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
09.07.2015 | 238/2015

"BBB – Bach, Böhm und böhmisches Barock" - 19.07.2015

Waclaw Golonka

Information art bohème Musikmanagement 

Am Sonntag, dem 19. Juli 2015 findet um 16.00 Uhr in der Dorfkirche Reinhardtsgrimma an der Silbermann-Orgel das dritte Orgelkonzert der diesjährigen Veranstaltungsreihe statt, gespielt von Waclaw Golonka (Breslau/ Polen). Unter dem Motto BBBB – Bach, Böhm und böhmisches Barockerklingen u.a. Orgelwerke des norddeutschen Barock von Georg Böhm, dem Lehrer Johann Sebastian Bachs sowie von Nikolaus Bruhns, daneben verspielte, galante Werke des böhmischen Barockkomponisten Franz Xaver Brixi. Den Abschluss bilden repräsentative Werke von Johann Sebastian Bach, die die Vielfalt seines Schaffens von der leichtfüßigen Triosonate und den ausdrucksstarken Choralbearbeitungen bis hin zum festlichen Präludium und Fuge Es-Dur, einem der Hauptwerke Bachs, repräsentieren.

Wacław Golonka wurde in Bielsko-Biała (Polen) geboren. Er studierte an der Musikakademie in Krakau und an der Hochschule für Musik in Wien bei Hans Haselböck. Seine Diplome erhielt er mit Auszeichnung und war mehrfacher Preisträger von Orgelwettbewerben in Prag, Nürnberg. Eine rege Konzerttätigkeit führt ihn in zahlreiche europäische Länder sowie nach Asien, Südafrika und in die USA. Er gastierte u.a. in großen Kirchen und Kathedralen (Wien, Chartres, Utrecht, Lausanne, Oliwa) wie auch in bedeutenden Konzertsälen (Smetana Sal in Prag, Meistersingerhalle Nürnberg, Philhrmonie Berlin, Philharmonie Warschau und Krakau, Nottingham Albert Hall, Cleveland Museum of Art, City Hall in Cape Town, UNISA in Pretoria). Dabei ist er sowohl als Solist als auch als Partner bedeutender Orchester (Philharmony Brno, Prager FOK, Concerto Avenna, Cape Town Philharmony Orchestra) zu hören. Zahlreiche Rundfunkeinspielungen sowie CD-Aufnahmen belegen sein umfassendes künstlerisches Engagement. Golonka ist Gründer des Ensembles Musica Antiqua Polonia, mit dem er sich vor allem für die polnische Musik des Barock einsetzt. In seiner Heimatstadt engagiert sich in vielfältiger Weise für das kulturelle Leben. Darüberhinaus unterrichtet er an der Musikakademie in Krakau wo er ein Buch über Impressionistische Musik von Sigfrid Karg-Elert geschrieben hat.

Die Reinhardtsgrimmaer Kirche ist insbesondere durch ihre traditionellen Konzerte an der 1731 erbauten Gottfried-Silbermann Orgel bekannt. Bereits vor mehr als sechzig Jahren begründete der damalige Kreuzorganist Herbert Collum diese Konzertreihe, die seither bei vielen Besuchern in Verbindung mit Wanderungen durch das romantische Müglitztal immer wieder großen Zuspruch findet. Nach der kürzlich stattgefundenen Restaurierung der auf romanisch-gotische Ursprünge zurückgehenden Kirche mit ihrer Barockausstattung und des umliegenden Kirchhofs mit seinen Bruchsteinmauern und dem alten Baumbestand ist ein romantisches Ensemble in neuer Pracht entstanden, das seinesgleichen sucht. Die Reinhardtsgrimmaer Silbermann-Orgel wird heute ebenso bewundert wie zur Zeit seiner Erbauung. Herbert Collum nannte „sein Instrument“ „das kleine Wunder der Orgelbaukunst“. Helmut Walcha schreibt in seinen Reisenotizen von 1933: „Der Klang dieser bezaubernd schönen Orgel ist eigentlich unbeschreiblich“.  Die einst 800 Taler teure Orgel mit ihren 20 Registern auf zwei Manualen und Pedal und dem in Weiß und Gold gehaltenen Prospekt wurde zuletzt 2007 grundlegend durch die Dresdner Orgelwerkstatt Kristian Wegscheider restauriert. Auffällig sind neben der außerordentlich qualitativ hochwertigen handwerklichen Leistung des wohl bekanntesten Orgelbauers des Barock in Deutschland sowohl der hohe Originalitätsgrad des Instruments sowie der außerordentlich lebhafte, farbige Klang.

Karten zu 7 Euro sind an der Tageskasse (45 min vor Konzertbeginn) in der Dorfkirche Reinhardtsgrimma erhältlich sowie im Vorverkauf über die Konzertkasse der Kreuzkirchgemeinde Dresden, An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden, Tel. 0351/496580-7, Fax -8, E-Mail: konzertkasse@kreuzkirche-dresden.de.

Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Orgelkonzert-Reihe 2014 in Reinhardtsgrimma als Jahresüberblick:

Sonntag, 16. August 2015, Michael Dierks (Stockholm/Schweden), Orgel
Sonntag 20. September 2015, Theophil Heinke (Waltershausen), Orgel
Sonntag, 4. Oktober 2015, Kreuzorganist Holger Gehring (Dresden) und Uta Schmidt (Dresden), Flauto dolce

Auch in diesem Jahr wird zu allen Orgelkonzerten ein Reiseservice zwischen Dresden und Reinhardtsgrimma mit verschiedenen Haltepunkten in der Landeshauptstadt angeboten, Voranmeldung und Informationen telefonisch 0351/312729-13, Fax -15 bzw. per Mail unter tickets@artboheme.de sowie an der Konzertkasse der Dresdner Kreuzkirche.

An allen Konzertnachmittagen hat das erst kürzlich wieder eröffnete Café Ruschenbusch im 1830 erbauten historischen Erbgericht in der Dorfmitte von Reinhardtsgrimma unweit der Kirche von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kontakt:
art bohème Musikmanagement
Bergmannstr.11 , 01309 Dresden
Tel.: +49 351 31272913
E-Mail: mail@artboheme.de

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

23.01.2018

Ehrenamtliche Richter und Jugendschöffen gesucht – Landrat ruft Bürgerinnen und Bürger auf, sich für diese wichtigen Ämter bis 31.03.2018 zu bewerben  Ehrenamtliche Richter und Jugendschöffen gesucht – Landrat ruft Bürgerinnen und Bürger auf, sich für diese wichtigen Ämter bis 31.03.2018 zu bewerben

23.01.2018

Einladung zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27.01.2018  Einladung zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27.01.2018

19.01.2018

Sturmtief Friederike – Feuerwehren des Landkreises im Dauereinsatz  Sturmtief Friederike – Feuerwehren des Landkreises im Dauereinsatz

Aktuelle Informationen/News

22.01.2018

Theater Liberi bringt „Pinocchio – das Musical“ als Live-Erlebnis nach Freital  Theater Liberi bringt „Pinocchio – das Musical“ als Live-Erlebnis nach Freital

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal