1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
09.04.2015 | 127/2015

Schutzhütten im Nationalpark saniert

Helfrichs Wiesen Schutzhütte

Wie hier an Helfrichs Wiesen haben die Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung nach dem Winter insgesamt vier Schutzhütten im hinteren Teil der Sächsischen Schweiz saniert. Foto: Archiv Nationalparkverwaltung, Matthias Herschel

Presseinformation Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz 

Zum Auftakt der Wandersaison haben Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung im hinteren Teil der Sächsischen Schweiz insgesamt vier Schutzhütten saniert. Die Hütten am Arnstein, an Helfrichs Wiesen, im Kleinen Zschand und am Fremdenweg erhielten teilweise ein neues Tragwerk oder die Dachdeckung musste erneuert werden. Die Hütten sind in traditioneller Bauweise erhalten aber jetzt offener, heller und freundlicher konstruiert.

Eine sanierungsbedürftige Schutzhütte in der Kernzone im Großen Zschand wurde ohne Ersatz zurück gebaut, da sie an dieser Stelle in geringer Wanderentfernung zwischen Neumannmühle und Zeughaus nicht mehr benötigt wurde. Zusätzlich kam es hinter dieser Hütte auch immer wieder zu Verunreinigungen durch Müll und Fäkalien.

Hintergrundinformationen:

Die Nationalparkverwaltung unterhält in sehr großem Umfang Einrichtungen für Besucher. Sie wendet dafür jährlich Mittel in Höhe von rund 500.000 Euro auf. Hierzu zählen beispielsweise über 21 laufende Kilometer Steigeinrichtungen, also die beliebten Stiegen und Treppen, auf denen Wanderer eine Höhe von insgesamt reichlich fünftausend Höhenmetern überwinden können. Dies erfordert erhebliche Anstrengungen, zumal viele der Stiegen aus Holz gefertigt sind und in einem Turnus von fünf bis spätestens zehn Jahren wieder erneuert werden müssen. Hinzu kommen unzählige Kilometer Geländer an Wegen, sowie an 280 Stützmauern und Aussichtspunkten.

Weiterhin sind 55 Brücken durch die Nationalparkverwaltung in Stand zu halten - eine davon ist die Basteibrücke. Damit verbunden ist die Verkehrssicherheit auf diesen Wegen, Stiegen und Brücken, für die die verantwortlichen Mitarbeiter persönlich haften und deren verpflichtende Prüfung durch externe Gutachter jährlich ca. 12.000 Euro kostet. Schutzhütten und Bänke unterliegen einer besonderen Verkehrssicherungspflicht. Die Nationalparkverwaltung erhält dankenswerterweise einzelne Angebote ehrenamtlicher Kooperationspartner, die Arbeiten zur Sanierung einer Schutzhütte einmalig zu übernehmen. Leider verfügen diese Organisationen in der Regel nicht über die Möglichkeit, langfristig die Verantwortung für die Verkehrssicherheit für dieses Bauwerk zu gewährleisten. Meist übernimmt die Nationalparkverwaltung deshalb diese Arbeiten selbst.

Hinzuweisen ist in diesem Zusammenhang auch auf das Walderlebnisgelände "Waldhusche" in Hinterhermsdorf mit über 40 Stationen, die wie ein Kinderspielplatz jährlich vom TÜV abgenommen werden und entsprechend unterhalten werden müssen. Weitere Einrichtungen in der Unterhaltungslast der Nationalparkverwaltung sind 400 Kilometer Wanderwege, über 1600 Einzelwegweiser, 110 Besucherinformationstafeln sowie acht Besucherinformationsstellen. 

Kontakt:
Hanspeter Mayr
Staatsbetrieb Sachsenforst
Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz
An der Elbe 04
01814 Bad Schandau
Tel.:+49-35022 - 900615
Fax: +49 35022 - 900666

Turnuswanderungen und Themenwanderungen

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

16.04.2018

Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen  Antrag auf geförderte Schülerbeförderung bis zum 31. Mai 2018 stellen

13.04.2018

Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung zwischen Krietzschwitz und Struppen beginnt am 23.04.2018

Aktuelle Informationen/News

18.04.2018

Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017   Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017

18.04.2018

Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet  Neue Ausstellung im Landratsamt eröffnet

18.04.2018

25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.  25 Jahre Verein der selbstständigen Handwerker e. V.

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal