1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
11.02.2015 | 018/2015

Landrat Michael Geisler lädt Kommunen und Kreistag am 26.02.2015 zur Breitband-Informationsveranstaltung ein: Landratsamt ist bereit und will zukünftig Koordinierung übernehmen

Breitbandversorgung

Der Bedarf an schnellen Internetanschlüssen wächst rasant - die Datenmengen, die übertragen werden müssen, werden auch in absehbarer Zukunft weiter steigen. Dabei ist das schnelle Internet nicht nur ein bedeutender Standortfaktor für die Wirtschaft, sondern hat auch für private Haushalte eine große Bedeutung.

So sieht das ambitionierte Ziel der Breitbandstrategie der Bundesregierung vor, dass bis zum Jahr 2018 allen Haushalten Internetanschlüsse mit Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit die Sekunde zur Verfügung stehen. Gemeinsam mit den Ländern, Kommunen und der Wirtschaft soll der Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen vorangetrieben werden.

Die bisherige Verfügbarkeit im Bereich hoher Bandbreiten ab 30 Megabit pro Sekunde liegt im Landkreis mit 29 % der Haushalte auf einem ebenso niedrigen Niveau wie die der anderen sächsischen Landkreise.

Gegenwärtig weisen weniger als die Hälfte der Haushalte im Landkreis eine geeignete Standardversorgung mit über 16 Megabit die Sekunde auf.

Derzeit ist der Landkreis noch an den Kreistagsbeschluss von 2009 gebunden, welcher den Breitbandausbau einschließlich dessen Finanzierung als Angelegenheit der Kommunen bestätigt.

"Um den Ausbau des schnellen Internets im Landkreis zu koordinieren und zu beschleunigen, sollen jetzt neue Wege gegangen werden.", so Landrat Michael Geisler. Das Landratsamt ist bereit und will zukünftig die Koordinierung bei der Umsetzung für den gesamten Landkreis übernehmen.

1. Am 26.02.2015 Breitband-Informationsveranstaltung für Bürgermeister und Kreisräte

Ein nächster wichtiger Arbeitsschritt steht jetzt an. Der Landrat hat alle Oberbürgermeister, Bürgermeister und Kreisräte des Landkreises für den 26.02.2015 zur Breitband-Informationsveranstaltung in den Kreistagssaal im Schloss Sonnenstein eingeladen.

Hier werden Mitarbeiter der Breitbandberatungsstelle Sachsen (DiOS-Digitale Offensive Sachsen) über die Förderrichtlinie DiOS informieren und das Förderverfahren beleuchten. Weiterhin wird das Thema aus der Sicht der Wirtschaft angesprochen und es werden Umsetzungszenarien vorgestellt.

Der Freistaat fördert noch bis zum Jahr 2018 Gebiete mit einer Versorgung von unter 30 MBit/s mit 75 % der Kosten für die Analysephase und Umsetzung.

2. Kreistag März 2015:

Der Kreistag beschloss 2009, dass der Breitbandausbau einschließlich dessen Finanzierung alleinige Angelegenheit der Kommunen ist. Wenn das Landratsamt künftig den Breitbandausbau tragen und koordinieren soll, muss dies durch den Kreistag beschlossen werden.  Dieser Beschluss soll voraussichtlich im März-Kreistag am 23.03.2015 getroffen werden.

3. Bedarfsanalyse:

Nach dem entsprechenden Kreistagsbeschluss ist vor dem Breitbandausbau eine Analyse durchzuführen. In dieser Phase werden der tatsächliche Bedarf, die reale Verfügbarkeit schneller Internetverbindungen und die wirtschaftlichste Ausbaumethode zur Behebung der Versorgungslücken erarbeitet.

4. Umsetzung:

Auf der Grundlage der Analyse kann die Schließung der Versorgungslücke vorangetrieben werden. Über die FR-DiOS stehen Fördermittel zur Verfügung, welche durch einen Eigenanteil von 25 % ergänzt werden müssen.

"Das Stemmen des Eigenanteils in Höhe von 25 % für die Analyse bzw. den sich daran anschließenden Breitbandausbau bildet die größte Hürde. Da es sich nicht um eine Pflichtaufgabe des Landkreises handelt, steht dieses Vorhaben in direkter Konkurrenz zu anderen freiwilligen Aufgaben des Kreises und der Kommunen. Die Frage, wie die Prioritäten gesetzt werden sollen, muss im Rahmen der Diskussionen mit den Kommunen und abschließend im Kreistag beantwortet werden.", fasst der Landrat zusammen.

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.04.2018

Veränderte Öffnungszeiten  Veränderte Öffnungszeiten

18.04.2018

Fahrbahninstandsetzung der S 164 in der Ortslage Stolpen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung der S 164 in der Ortslage Stolpen beginnt am 23.04.2018

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aktuelle Informationen/News

20.04.2018

B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt  B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt

19.04.2018

21. Lauf in den Frühling in Freital - 06. Mai 2018  21. Lauf in den Frühling in Freital - 06. Mai 2018

18.04.2018

Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017   Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal