1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
04.02.2015 | 041/2015

Probestau am Hochwasserrückhaltebecken Glashütte wird fortgeführt - Vollsperrung der Kreisstraße K9026 in den Winterferien

Logo-Landestalsperrenverwaltung-2014

Presseinformation der Landestalsperrenverwaltung 

Das Hochwasserrückhaltebecken Glashütte (Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) soll ab kommendem Samstag (07. Februar 2015) höher eingestaut werden. In dieser Probestauphase wird der Wasserstand etwa zwei Meter weiter steigen als bisher, so dass die Kreisstraße K 9026 zwischen Glashütte und Johnsbach überstaut wird. Die Straße muss daher voraussichtlich während der gesamten Winterferien vom 07. bis zum 22. Februar 2015 voll gesperrt werden. Der Linienbus wird in diesem Zeitraum umgeleitet.

Seit Beginn des Probestaus ist das Hochwasserrückhaltebecken auf einen Wasserstand knapp unter dem Straßenniveau angestaut worden. Das entspricht einer Stauhöhe von etwa 14 Metern. In der jetzigen Phase sollen rund 16 Meter erreicht werden (entspricht etwa 40 Prozent des Gesamtvolumens). Das ist jedoch vom natürlichen Wasserdargebot aus Schneeschmelze und Niederschlag abhängig.

Um die Auswirkungen auf den Straßenverkehr zu begrenzen, ist der weitere Aufstau auf die kommende Winterferienzeit beschränkt worden. Sollten die Zuflüsse so gering sein, dass das Probestauziel nicht erreicht werden kann, wird der Einstau spätestens am 20. Februar 2015 gestoppt und mit dem Abstau begonnen. Das Ziel ist es, die Straße ab dem 23. Februar 2015 wieder für den Verkehr frei zu geben. Das Becken wird dann langsam wieder entleert, soweit es die Verhältnisse im Unterlauf zulassen. Das wird wahrscheinlich bis in die erste Märzwoche andauern.

Der Probestau am Hochwasserrückhaltebecken verläuft bisher ohne Probleme. Die durchgeführten Tests haben keine Auffälligkeiten ergeben. Auch der Damm selbst zeigt bislang kein unerwartetes Verhalten.

Hintergrundinformationen

Das Hochwasserrückhaltebecken oberhalb der Stadt Glashütte wurde beim Augusthochwasser 2002 vollständig zerstört. Nach dem Hochwasser baute die Landestalsperrenverwaltung das Becken zunächst in seiner ursprünglichen Größe, aber bereits mit neuen, leistungsfähigeren Anlagenteilen wieder auf. Zwischen 2010 und 2013 wurde der Damm auf die jetzige Höhe von 30 Metern erhöht. Das Becken kann nun mit einer Million Kubikmeter die 20-fache Wassermenge zurückhalten.

Für die Erweiterung des Hochwasserrückhaltebeckens musste die Kreisstraße zwischen Glashütte und Johnsbach verlegt werden. Sie führt nun über den Staudamm. Bei einem größeren Hochwasser wird die Straße überstaut und muss gesperrt werden.

Kontakt:
Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Britta Andreas
Bahnhofstraße 14, 01796 Pirna
Tel.: +49 3501 796-371, Fax: +49 3501 796-116
presse@ltv.sachsen.de

Weitere Informationen

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Link zu den Bürgerbüros

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.01.2018

Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes  Warnung der Forstbehörde des Landratsamtes vor dem Betreten des Waldes

18.01.2018

21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen  21.30 Uhr Sturmtief Friederike – Einsatzkräfte beräumen Straßen von umgestürzten Bäumen

18.01.2018

18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis  18.30 Uhr: Sturmtief Friederike- Stromausfälle, Straßensperrungen im Landkreis

Aktuelle Informationen/News

19.01.2018

3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle  3D-Show „Südtirol & Dolomiten“ mit Stephan Schulz in der HerderHalle

18.01.2018

Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss  Unwetterwarnung - Heute kein Jugendhilfeausschuss

17.01.2018

Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018  Rückblick auf den Arbeitsmarkt im Jahr 2017 und Ausblick auf 2018

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal