1. Hauptnavigation
  2. Unternavigation
  3. Service
  4. Hauptinhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

 
Pfeil nach rechts vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts
30.12.2014 | 439/2014

Sächsische-Schweiz-Tourismus im Aufwind

Pressemitteilung des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz 

Der Tourismusverband Sächsische Schweiz zieht eine erste positive Bilanz des Tourismusjahres 2014. Die Festung Königstein meldet die besten Besucherzahlen seit fünf Jahren. Und neue Impulse versprechen zusätzlichen Schwung.

Pirna/Dresden, 29. Dezember 2014 (tvssw) – Bei dem traditionellen Pressefrühstück zum Jahresende in Dresden zog der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz (NLPV), der Festung Königstein gGmbH und dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge am Montag eine erste positive Bilanz zur Saison 2014 und stellte die wichtigsten Vorhaben für das kommende Jahr und darüber hinaus vor.

- Tourismusverband Sächsische Schweiz: satte Steigerung zu 2013 -

Von Januar bis Oktober 2014 wurden 386 561 meldepflichtige Ankünfte und 1 367 765 meldepflichtige Übernachtungen in der Sächsischen Schweiz registriert. Das entspricht einer Steigerung von zwölf Prozent bei den Ankünften und von 9,1 Prozent bei den Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. "Das ist eine satte Steigerung und zeigt die Erholung der touristischen Infrastruktur von der Flutkatastrophe", erklärt der TVSSW-Vorsitzende Klaus Brähmig MdB.

Im Vergleich zum letzten ungestörten Tourismusjahr 2012 ist zwar ein Defizit von 2,7 Prozent bei den Ankünften und 3,7 Prozent bei den Übernachtungen zu verzeichnen. Damit fällt die Bilanz besser aus, als vom Verband zu Saisonbeginn prognostiziert. Da im Winter wegen der Flutschädenbeseitigung deutlich mehr Hotels als sonst geschlossen blieben, hatte der TVSSW mit bis zu sieben Prozent Rückgang gerechnet. Fehlende Bettenkapazität wurde zum Teil durch gestiegene Auslastung kompensiert.

- Festung Königstein: mehr als eine halbe Million Besucher -

Auch die Festung Königstein, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region, blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück: Im Dezember wurde der 500 000. Besucher begrüßt. "Damit haben wir das beste Ergebnis seit mindestens fünf Jahren erzielt“, so Geschäftsführerin Dr. Angelika Taube. Die endgültige Bilanz werde am Jahresanfang gezogen.

Für 2015 liegen die Erwartungen noch deutlich höher. Der Grund: Im Mai öffnet die neue Dauerausstellung "In lapide regis" (dt.: Auf dem Stein des Königs). Auf 1 200 Quadratmetern Fläche und in 33 zum Teil erstmals zugänglichen Räumen erzählt die Schau anhand zahlreicher Exponate, Modelle, Installationen und Medienstationen aus der 800-jährigen Chronik des Plateaus. Nie zuvor wurde die facettenreiche Geschichte des Königsteins so umfassend gezeigt. Mehr als drei Jahrzehnte lang wurde für die Ausstellung geforscht, gesammelt, gebaut und konzipiert.

- Tourismusleitbild 2025: Nachhaltigkeit und Qualität -

Weit in die Zukunft reicht der Entwurf des Tourismusleitbildes 2025, den die Mitglieder des TVSSW unlängst vorgelegt haben. Als ein neuer Schwerpunkt wurde hier das Thema Nachhaltigkeit fixiert. "Zu einer zeitgemäßen Tourismusregion gehören neben touristischen Kernangeboten auch gute Erreichbarkeit, regionale, saisonale und ökologische Produkte, moderne Energie- und Versorgungskonzepte sowie Authentizität in Kultur und Architektur", erklärt Brähmig. Die Strategie der Sächsischen Schweiz passe hervorragend in die internationale Vermarktung Deutschlands. Nachhaltigkeit sei Kernbestandteil der Marke Reiseland Deutschland, mit welcher die Deutsche Zentrale für Tourismus weltweit arbeitet.

"Die Sächsische Schweiz steht für Ruhe, Entspannung, Entschleunigung in einer unberührten Landschaft – und mit diesen Trümpfen können wir auch international wuchern", so der Verbandschef. Wichtig sei es dabei auch, Weltoffenheit und Toleranz nicht nur zu signalisieren, sondern in der Region auch weiter zu pflegen und zu fördern.

Als Kerngeschäfte für die Tourismusregion wurden die Themen Aktiv/Gesundheit, Kultur/Städte und Familientourismus definiert. Wichtige Nischenprodukte, die weiter entwickelt werden sollen, sind barrierefreier Tourismus, Tagungstourismus und das neue Thema Kulinarik. Vor allem von Letzterem versprechen sich die Touristiker Impulse für die Saisonverlängerung. In den folgenden Monaten soll ein umfangreicher Maßnahmeplan zum Leitbild erarbeitet werden. Auch die Mitglieder des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz und auch die Bevölkerung der Region werden in die Erarbeitung einbezogen. Den Abschluss des Leitbildprozesses bildet eine Leitbildkonferenz im späten Frühjahr 2015. In dieser wird das Tourismusleitbild Sächsische Schweiz 2025 endgültig verabschiedet.

- Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: aktiv für sanfte Mobilität -

Zu den wichtigsten Partnern des TVSSW bei der Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Tourismuskonzepte für die Region zählt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Landrat Michael Geisler erklärt: "In unserem Landkreis stellt der Tourismus einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Für uns ist es deshalb eine wichtige Aufgabe, Voraussetzungen für eine funktionierende Infrastruktur zu schaffen. Ein gut ausgebautes Straßennetz spielt bei unseren Gästen und Einwohnern genauso eine Rolle, wie die Fahrt mit Bus, Bahn, Fähre, Dampfer oder Fahrrad. Mit dem Projekt ‚Sanfte Mobilität‘ wollen wir gerade in Richtung Nachhaltigkeit weiter voranschreiten und attraktive Angebote im ÖPNV und darüber hinaus entwickeln", so der Landrat.

- Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz: Ausblick auf Jubiläumsjahr -

Die bedeutendste Attraktion der Sächsischen Schweiz ist und bleibt die Natur. Die NLPV geht in Jahren ohne Überschwemmung von etwa drei Millionen Besuchern aus. Etwa ein Viertel davon kommt gezielt wegen des Nationalparks, wie eine Studie aus dem Jahr 2007 zeigt. Damit ist der Nationalpark Sächsische Schweiz nicht nur ein bedeutendes Naturschutzgebiet, sondern auch ein wichtiger Motor für die regionale Tourismuswirtschaft. Im kommenden Jahr begeht die NLPV das Jubiläum "25 Jahre Nationalpark Sächsische Schweiz".

Dr. Dietrich Butter, Leiter der NLPV, würdigt vor diesem Hintergrund die enge Zusammenarbeit mit dem TVSSW: "Die Gründung des Nationalparks Sächsische Schweiz fiel in die bewegte Zeit des Aufbruchs während der politischen Wende und war ein Herzensanliegen vieler umweltbewegter Menschen der Region. Wir fühlen uns diesem Anliegen weiterhin verpflichtet und sind sehr froh, dass wir mit dem Tourismusverband Sächsische Schweiz einen maßgeblichen Unterstützer für die Idee "Natur Natur sein lassen" sowie die Regionalentwicklung in der Nationalparkregion an unserer Seite wissen." 

  • zur Startseite wechseln
  • Seite weiterleiten
  • Seite drucken
  • RSS
  • Landratsamt Pirna bei Facebook
  • Landratsamt Pirna bei Twitter
  • Landratsamt Pirna bei YouTube

Unser Service für Sie

Weitere Informationen

Hauptsitz des Landratsamtes im Schloss Sonnenstein Pirna

Schloss_vom_Kirchturm-box

Was erledige ich wo?

Allgemeine Sprechzeiten

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten Bürgerbüros Pirna, Freital, Dippoldiswalde

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Bürgerbüro Sebnitz

Bürgerbüro Sebnitz

Hausanschrift:
01855 Sebnitz, Kirchstraße 5

Postanschrift:
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 035971 84-151, -154
Fax: 035971 84-105
E-Mail: E-Mail
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Pressemitteilungen

19.04.2018

Veränderte Öffnungszeiten  Veränderte Öffnungszeiten

18.04.2018

Fahrbahninstandsetzung der S 164 in der Ortslage Stolpen beginnt am 23.04.2018  Fahrbahninstandsetzung der S 164 in der Ortslage Stolpen beginnt am 23.04.2018

17.04.2018

Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge  Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aktuelle Informationen/News

20.04.2018

B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt  B 170-Brücke bei Oberhäslich wird instandgesetzt

19.04.2018

21. Lauf in den Frühling in Freital - 06. Mai 2018  21. Lauf in den Frühling in Freital - 06. Mai 2018

18.04.2018

Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017   Auszeichnung der Vereine des Jahres 2017

Notrufe / Rettungsleitstelle

Tierärztliche Notdienste

Rats- und Bürgerinformations- system

Geoportal

Zugang Geoportal